Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Tägliche Bestellabwicklung
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline 0471/98199250

FOIL TEST

Kristallklares Wasser, Kuhglocken, der Duft frischgemähter Wiesen und ein unglaubliches
Bergpanorama. So haben nicht nur wir die Surf- & Kitespots in der Schweiz in Erinnerung. Und
dass die Schweizer weit mehr können als Käse und Schokolade beweist nun die kleine
Wing-Schmiede Ensis
Nach Echo und S25 nun auch der SlingWing V2, der Spaß hört momentan gar nicht mehr auf!
Nachdem wir zuletzt den V1 eine ganze Weile im Test hatten, freuten wir uns umso mehr auf
den V2. Ist Slingshot seinem doch etwas spezielleren Shape treu geblieben?
Nachdem wir nun die ersten Wings getestet haben, wird es Zeit für eine zweite Komponente, dem Board. Nachdem uns unser Fanatic SUP langsam zu groß wurde, wollten wir auf etwas kleineres umsteigen und tada, schon lächelte uns ein 2020er Slingshot Outwit an. Was dieses Board alles kann, warum wir uns genau für dieses Board entschieden haben und wie es sich im Vergleich zu den anderen Brettern schlägt, all das in diesem Testbericht.
Und so kommt es wie es kommen musste, der nächste Wing Surfer in unserem Test. Nachdem wir von Naish zuletzt den Boxer im Test hatten und mehr als nur begeistert waren, dachten wir uns, warum nicht auch mal den Wing probieren? Also schnell bestellt und über ein langes Wochenende ab nach Fehmarn. Und was sollen wir groß sagen? Dieser Wing hat es richtig drauf. Wieso, weshalb, warum? Wie immer in diesem Testbericht.
Und schon ist die erste Saison mit den Wings rum und die zweite Auflage der jeweiligen Wings kommt in die Läden. Dieses Mal soll es dabei um den Duotone Wing gehen, der in seiner zweiten Saison nun als ECHO erhältlich sein wird. Wir konnten den Wing die letzten 6 Wochen nun ausführlich in allen Größen testen. Was sich zum Vorgänger geändert hat, was diesen Wing einzigartig macht und warum er zu unserem Lieblingswing geworden ist – all das in diesen Testbericht.
Dann wollen wir mal. Wir freuen uns extrem Teil einer gerade entstehenden Sportart zu sein und wollen hier mal unsere ersten Erfahrungen und Versuche mit euch teilen. Natürlich handelt es sich hierbei noch um keinen vollständigen Testbericht - hierfür fehlen und vor allem Erfahrung und Vergleiche, allerdings ist dieses Thema viel zu spannend als es euch vorzuenthalten. Aber ganz von Anfang.
Ich weißt noch genau als ich vor 4 Jahren mit dem Foilen angefangen habe. Zu der Zeit war der Durchschnittsmast 100cm lang und die Flügel waren super klein und messerscharf. Aber wie in jeder neuen Sportart gab es über die letzten Jahre auch beim Foilen extreme Fortschritte. So sind viele mittlerweile mit Alumasten in verschiedensten Längen unterwegs und die Flügel - gerade für Anfänger und Freerider - wurden größer und stabiler. Und genau hier hakt auch das Spirit Surf 1250 ein. Ein Alufoil mit einem großen Carbonsurfflügel. Stabilität, Lowend und Beweglichkeit. Was dieses Foil so besonders macht und warum es unsere geheim Waffe für den Wremer Kabbel ist - all das in diesem Testbericht.
Schon seit Jahren baut mittlerweile Slingshot seine preiswerten aber super funktionierenden Aluminiumfoils. Angefangen mit der Flighschool sind dann nach und nach immer weiter neue Flügel hinzugekommen. Für 2019 wird das HoverGlide Foil nun zusammen mit dem SpaceSkate Flügel unter dem Namen FKite verkauft. Warum es uns genau dieser Flügel angetan hat und sogar einiger der deutlich teureren Carbonfoils unserer Meinung nach toppt erfahrt ihr in diesem Testbericht!
In den wenigen Jahren in denen Hydrofoilen das Kitesurfen erobert hat, hat sich schon sehr viel im Foilmarkt getan. Angefangen hat alles mit superteuren Carbon Einzelanfertigungen und super kleinen Flügeln. Dann kamen irgendwann die ersten Preiswunder aus Aluminium und später dann der Trend zu riesen Flügeln. Und die Entwicklung wird weiter gehen.
Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.