Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Tägliche Bestellabwicklung
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline 0471/98199250
Topseller
Core XR6
Core XR6
ab 1.227,26 € *
TIPP!
Der Core Nexus 2 in seinen Farbvariationen
Core Nexus 2 Testkite
ab 797,67 € * 1.139,53 € *
TIPP!
Core Xr6 Testkite
Core Xr6 Testkite
ab 859,08 € * 1.227,26 € *
TIPP!
Core Kites Gts5 Testkite
Core Kites Gts5 Testkite
ab 886,38 € * 1.266,25 € *
TIPP!
Der Core Nexus 2 in seinen Farbvariationen
Core Nexus 2
ab 1.139,53 € *
Core Kites Nexus Testkite
Core Kites Nexus Testkite
ab 854,65 € * 1.139,53 € *
Core Xlite Testkite
Core Xlite Testkite
ab 797,67 € * 1.139,53 € *
TIPP!
GTS 6
Core Gts6 Testkite
ab 838,61 € * 1.198,01 € *
Filter schließen
 
  •  
von bis
 
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
TIPP!
GTS 6
Core Gts6 Testkite
1.198,01 € * ab 838,61 € *
Zum Produkt
GTS 6
Core Gts6
ab 1.198,01 € *
Zum Produkt
TIPP!
Der Core Nexus 2 in seinen Farbvariationen
Core Nexus 2 Testkite
1.139,53 € * ab 797,67 € *
Zum Produkt
TIPP!
Der Core Nexus 2 in seinen Farbvariationen
Core Nexus 2
ab 1.139,53 € *
Zum Produkt
TIPP!
Core Nexus weiss mit Patch 12m
Core Nexus weiss mit Patch 12m
1.607,43 € * 1.125,20 € *
Zum Produkt
TIPP!
Core Nexus schwarz mit Patch auf Fronttube 12m
Core Nexus schwarz mit Patch auf Fronttube 12m
1.607,43 € * 1.044,00 € *
Zum Produkt
Core Xlite Testkite
Core Xlite Testkite
1.139,53 € * ab 797,67 € *
Zum Produkt
Core Xlite
Core Xlite
ab 1.139,53 € *
Zum Produkt
TIPP!
Core Xr6 Testkite
Core Xr6 Testkite
1.227,26 € * ab 859,08 € *
Zum Produkt
Core XR 6 schwarz LW
Core XR6 LW
ab 1.948,61 € *
Zum Produkt
Core XR6
Core XR6
ab 1.227,26 € *
Zum Produkt
Core Kites Nexus Testkite
Core Kites Nexus Testkite
1.139,53 € * ab 854,65 € *
Zum Produkt
1 von 2

Core Kiteboarding

Falls du Fragen zu den Produkten hast, können wir dich am Telefon oder im Kiteshop beraten. Um dir den besten Eindruck zu verschaffen, kannst du die Kites auch selber testen. Dazu haben wir für dich alle Core Kites im Kiteshop sofort verfügbar. Wähle deinen Kite in der Wunschgröße und teste am Kitespot Wremen. Damit du vorab eine Übersicht über die verschiedenen Core Kites bekommst, stellen wir dir diese einmal vor.

Kurz zur Geschichte

Core Kiteboarding wurde 2001 auf der Ostseeinsel Fehmarn gegründet. Das Unternehmen verkauft Kitematerial in die ganze Welt und gehört zu den weltweit führenden Kiteherstellern. Bereits Ende der 90er Jahre fand man Firmengründer und Geschäftsführer Bernd Hiss mit einem Kite-Prototypen auf dem Wasser. 2001 begann er mit dem Vertrieb und der Produktion von Twintip-Kiteboards der Marke Carved Customs, in Burg auf Fehmarn. Anfang 2007 wurde der erste Kite der Marke Core gelauncht. Sicherheit, Leistung und Qualität stehen noch immer im Vordergrund. Du findest bei Core für jeden Einsatzbereich den richtigen Kite.
Good to know: Nachhaltigkeit und Service sind dem Unternehmen besonders wichtig. Core garantiert dir eine Ersatzteilversorgung von sechs Jahren. Auch findest du ökologisch optimierte Fertigungs- und Vertriebswege. Der gewählte Standort ist perfekt für die Entwicklung der Kites. Auf Fehmarn gibt es immer Wind. Bei jeder Windrichtung kann das Material optimal getestet und somit optimiert werden.
Du findest bei Core diese Kite-Modelle: XR6, Nexus 2, GTS 6, Section3, Impact2, Xlite. Alle diese Kites bieten dir höchste Qualität und ein super gutes Anforderungsprofil. Wenn es mal weniger Wind hat, sollst du aber nicht auf deinen Liebling verzichten! Für diese Modelle hat Core Leichtwind-Varianten entwickelt.

CORE KITE XR6 - FREERIDE BIG AIR

Der absolute Klassiker unter den Core Kites ist wohl der Core XR6. Dieser 5-Strut-Kite ist auch bei viel Wind, formstabil und kann Böen gut wegstecken. Bekannt für seine massive Sprunghöhe und Hangtime hat er seit Jahren eine große Fanbase. An der Bar spürst du den Kite sehr deutlich. Die Barkräfte sind im mittleren Bereich. Die Fähigkeit gut Höhe zu laufen werden es auch einem Anfänger leicht machen mit diesem Kite den Amwindkurs zu ziehen. Bauart bedingt dreht der Kite nicht ganz so schnell. Aufgrund der langsamen Drehgeschwindigkeit und der erforderlichen Leinenspannung ist er nicht für die Welle und zum Freestyle geeignet. Sobald die Leinen einmal durchhängen, ist der Core XR6 Frontstall gefährdet.

CORE KITE NEXUS 2 - FREERIDE - WAVE - FREESTYLE

Der Core Nexus Kite ist der Allrounder aus der Familie. Die Hangtime, ist etwas geringer als beim Core XR5, dennoch bietet er dir eine ganze Menge an Leistung auf dem Wasser. Er gehört nicht zu den Spezialkites, die nur eine Sache besonders gut können. Er bietet dir in allen Bereichen eine sehr gute Leistung. Durch seine drei Struts und die Wave Form, dreht er deutlich schneller als der XR5 und lässt sich viel direkter steuern. Ebenfalls, aufgrund seiner Wave Form, kannst du ihn schnell aus dem Wasser starten. Erfolgt das ungewollt aus der Powerzone, so entwickelt er geringere Zugkräfte als der XR5. Der größte Vorteil vom Core Nexus Kite ist, das er wirklich in allen Bereichen einsetzbar ist. Seine Wave und Freestyle Eignung kannst du leicht testen, indem du einfach mal gerade auf den Kite zu fährst. Die Leinen hängen durch und der Kite bleibt dennoch stabil am Himmel. Stärker als es beim XR5 der Fall ist und schwächer als beim Section Kite. Wer es sportlicher mag, Kiteloops und Unhooked beherrscht der Nexus ebenfalls.

CORE KITE GTS6 - FREESTYLE

Der Nexus ist dir zu allroundlastig? Du willst einen Kite, der noch schneller dreht, mehr Slack in den Leinen hat wenn du Dich aushakst? Dann ist der Core GTS6 Kite die richtige Wahl. Kurz gesagt, er ist ein radikaler Nexus. Auf den ersten Blick sehen sich diese Kites sogar sehr ähnlich, beide haben drei Struts und einen Open-C-Shape. Beim genaueren Hinsehen erkennst du, dass die Tips im Vergleich zum Nexus gerade verlaufen. Der GTS6 ist bestens zum Freestylen geeignet. Aufgrund seines Shapes macht er auch in der Welle eine gute Figur.

CORE SPECIALIZED KITE SERIES

Die zuvor vorgestellten Core Kites waren Modelle, die zwar ihre Stärken in einigen Disziplinen besitzen, jedoch auch in anderen Disziplinen eingesetzt werden können. Anders ist es bei den beiden Specialized Kites – dem Section und dem Impact. Diese Kites wurden dafür entwickelt, zu 100 Prozent in einer ganz bestimmten Disziplin zu performen. Der Section Kite als Beispiel, erfüllt alles was ein Profi Kite in der Welle erfüllen muss. Die Specialized Kites sind für alle geeignet die nur in der entsprechenden Disziplin unterwegs sind.

CORE KITE SECTION3 - WAVE (SPECIALIZED SERIES)

Du bist dir sicher, dass du deine Liebe zu den Wellen gefunden hast? Es gibt nur noch dich, das Directional und die Welle? Dann ist es an der Zeit einen Wave Kite zu wählen. Der Core Section3 Kite dreht sehr schnell, steht tief im Windfenster und driftet auch bei durchhängenden Leinen sehr sicher mit. Was den Core Section 3 im Vergleich zu anderen Core Kites so besonders macht? Wenn du die Bar nach vorne schiebst, zieht der Kite überhaupt nicht mehr (er ist drucklos) und du spürst, wie die Welle dich schiebt. Damit der Kite wieder anfängt zu ziehen, brauch er etwas Bewegung, einfach nur die Bar anziehen genügt hier nicht, du musst hier aktiv mit der Welle und deinem Körper arbeiten. Und dabei das Lenken nicht vergessen.

CORE CORE KITE IMPACT2 - WAKESTYLE (SPECIALIZED SERIES)

Wenn dir der GTS5 zum Freestylen nicht ausreicht, versuch es mal mit dem Impact. Dieser reine C-Kite besitzt keine Depower, dreht von allen Core Kites am rasantesten und bietet dir maximalen Slack in den Leinen. Deinem neuen Level steht nichts mehr im Weg!

CORE XLITE - FOILKITE (SPECIALIZED SERIES)

Du hast das Foilen für dich entdeckt und willst maximalen Spaß dabei genießen? Dann ist der Xlite dein perfekter Partner. Der Xlite liefert dir den kraftvollen Charakter des Nexus und die Driftfähigkeit des Section Kites. Durch das One-Strut-Design harmoniert dieser Schirm perfekt mit deinem Foilboard. Durch neues Design und Material werden 20 Prozent Gewicht eingespart – nicht aber Leistung! Die echte Leichtwindwaffe!

Zuletzt angesehen
Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.