Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Tägliche Bestellabwicklung
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline 0471/98199250

Wo kitesurfen im Juni - Djerba

Top 2 – Tunesien

Tunesien ist ein Staat in Südafrika, er liegt im Norden des Kontinents und grenzt an Libyen und Algerien, wobei der nördliche und östliche Teil ans Mittelmeer grenzen. Mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr und rund 1300 Kilometern Küste ist dieses Fleckchen Erde genau der richtige Ort für eine Erholung am Strand und im Wasser. Aber auch Aktivurlauber werden hier verwöhnt. Tunesien bietet dir atemberaubende Landschaftszüge wie das Matmatagebirge und satte grüne Wiesen im nördlichen Teil, den orientalischen Flair der Medinas, traumhaft schöne Nationalparks, Ruinen aus längst vergangener Zeit und eine reine Wüstenlandschaft mit Oasen. Ein richtiges orientalisches Traum-Reiseziel.

City: Djerba
Kitezeit: April bis Oktober (Top-Bedingungen MAI-AUG)
Spotbedingungen: flat water in den Lagunen, Chop und Welle

Der perfekte Kitespot: die Insel Djerba. Sie liegt vor der Ostküste Tunesiens und ist durch den Römerdamm mit dem Festland verbunden. Sie ist das Kite-Mekka von Tunesien. Sommer, Sonne, Wind und Kitesurfen stehen hier an der Tagesordnung. Du kitest bei super zuverlässigem Wind in der schönsten Flachwasser-Lagune. Die riesige stehtiefe Lagune liegt im Südosten der Insel. Der perfekte Ort um Kiten zu lernen oder deine Freestyle-Künste zu verbessern. Auch Windwellen und Shorebreak sind an einigen Spots zu finden. Das Wasser ist türkisblau, super glatt und schön warm. Starke Winde gibt es hier nicht. Aber genügend Wind erhälst du durch östliche Winde, die durch eine lokale Thermik noch verstärkt werden. Alle Spots der Insel werden mit on shore oder side-onshore Wind bedient. Es ist also immer sicher zu kiten. Nebenbei kannst du Dromedare, Dattelpalmen und Olivenbäume beäugen.

Der Wind

Der Wind weht auf Djerba anders als in den bekannten Kite-Gebieten. Die lokale Thermik bringt gute Windbedingungen mit sich, in den Sommermonaten meist schräg auflandig von links. Die Hochdruckgebiete des Mittelmeeres bringt Winde aus östlichen Richtungen, welche durch die Thermik verstärkt werden. Generell 10 Knoten bis 21 Knoten. Djerba ist kein Starkwindgebiet sonder abhängig von der Thermik. Starken Wind findest du nur an einzelnen Tagen im Jahr, wenn die Stürme des Mittelmeeres wüten und den Wind bis nach Djerba schicken. Dann wird es aber auch wolkig und böig. Djerba ist eher ein Sonnen-Kite-Spot. Während der Wintermonate kommt der Wind aus westlicher Richtung. Von November bis März können es bis zu 30 Knoten werden. Generell etwas unzuverlässiger im Winter, aber trotzdem hast du eine Windwahrscheinlichkeit von 50 Prozent.

Klima, Luft & Wasser

Auf Djerba findest du ein mildes, mediterranes Klima. Das heißt für dich im Sommer wirds knackig heiß und der Winter ist etwas milder und feucht. Die Tagestemperaturen von Mai bis Oktober halten sich bei 22°C bis ca. 30°C auf. Die Monate Juni bis September sind besonders warm. Nachts sind es ca. 20°C bis 25°C. Ab November wirds kühler und ab April wieder wärmer. Die Wintermonate haben eine durchschnittliche Temperatur liegt bei ca. 14°C. Die Wassertemperatur liegt zwischen Mai und Dezember zwischen 20°C und 24°C. Von Januar bis April durchschnittlich ca. 17°C.

Die Spots

Houmt Souk (Norden)

Dieser Spot befindet sich in der 32 Quadratkilometer großen Lagune vor der Stadt. Du findest hier perfektes Stehrevier (ca. 100 Meter) und kabbeliges (teilweise glattes) Wasser. Perfekt geeignet für Anfänger. Der Wind aus nördlicher oder östlicher Richtung ist perfekt, denn er kommt so on shore bis side-onshore. Die Wege zu den Restaurants und Märkten sind kurz. Du kannst hier Sanitäranlagen nutzen und hast genügend Platz zum Parken. Wenn der Wind etwas stärker weht, hast du tolle 1,5 Meter Wellen, welche an der Sandbank brechen. Pass hier bitte auf die Badegäste auf, besonders im Sommer. Wenn es zu voll ist, wandere zum Robinson Club.

Smile Beach (Norden)

Dieser Spot ist östlich von Houmt Souk. Das Wasser ist hier meist glatt, aber ab 15 Knoten wird es choppy. Der Wind aus Nord bis Ost kommt on shore bis sideshore. Hier ist das Wasser knie- bis hüfttief und somit perfekt für Anfänger geeignet. Das Wasser ist glatt daher ist es auch perfekt zum Freestylen geeignet. Auch von hier ist alles fußläufig erreichbar. Des Weiteren findest du hier eine Kiteschule. Ein Rescue-Boot ist vorhanden.

Flamingoinsel (Norden)

Auf dieser Landzunge findest du zwei Spots an einer Stelle. Zur Meerseite hin findest du Kabbelwasser oder tolle Wellen und Wind aus Nord bis Ost, welcher nicht ablandig weht. Der Lagunenspot ist mit Nord und Ost-Wind ein ablandiger Spot, jedoch ist die Lagune stehtief und du kommt beim Smile Beach oder in Houmt Souk wieder an.

Radisson Hotel (südlich der Landzunge)

Auch hier gibt es das zwei in ein Prinzip. Auf der Meerseite hast du einen tollen Spot mit Kabbelwasser bis kleiner Welle. Der schräg auflandige Wind aus östlicher Richtung (rechts) gibt dir maximale Sicherheit. Wenn der Wind etwas stärker weht, hast du etwas Shorebreak und eine kleine Windwelle. Spot Nr. 2: Lagune! Fahrbar bei jeden Wind und nur bei Hochwasser. Und die stehtiefe Lagune (500 Meter x 200 Meter) bietet dir spiegelglattes Wasser! Du findest eine Kiteschule, Parkmöglichkeiten, Restaurants und Sanitäranlagen.

Yati Beach (Ostzipfel)

An diesem Spot gibt es genügend Platz für deinen Launch. Check aber bitte trotzdem wo sich die Badezone befindet. Ein Kitecenter ist ansässig und bedient dich perfekt. Bei zunehmendem Wind wächst auch die Größe der Kabbelwelle. Weiter draußen hast du eine spürbare Strömung. Der Wind aus Nord- und Ost-Richtung ist sicher. Parkplatz und Sanitäranlagen vorhanden.

Lagune La Seguia (Ostzipfel)

Ca. drei Kilometer südlich vom Yati Beach gibts eine kleine Lagune. Der Einstieg ist besonders im südlichen Teil der Lagune, beim kleinen Fischerhafen, besonders einfach. Ein Steinwall schützt vor Chop, sodass du perfekte flat water Bedingungen vorfindest. Wenn der Wind aus Ost bläst, hast du eine tolle Speedpiste. Am Ufer befinden sich Palmen, sei da vorsichtig. Die Lagune ist trocken, wenn Niedrigwasser herrscht.

Lagune am Römerdamm/ Souk el Ghebli

Dieser 40 Quadratkilometer große Lagunen-Spot ist auf Grund des riesigen Stehreviers perfekt für Schulungen und Trainings-Sessions, egal aus welcher Richtung der Wind kommt. Das Wasser ist immer ca. 2°C wärmer als im Meer und glatt bis butterflat. Freestyle-Alarm. Da der Boden schlickig ist und ab und an Muscheln zum Vorschein kommen, sind Schuhe zu empfehlen. Der Spot wird von Shuttlebussen angefahren. Du hast super viel Platz zum Launch. Es gibt eine Kiteschule, Sanitäranlagen und Parkmöglichkeiten.

Lagune am Römerdamm/ Bordj Kastil

Der Spot ist nur mit dem Scooter oder einem Auto zu erreichen. Er liegt direkt an der Ruine der spanischen Festung. Flachwasser-Spot durch den Schutz der Landzunge. Auch hier kannst du stehen – perfekt zum Schulen oder Freestylen. Wellenspot auf der Meerseite. Bei nördlichen bis östlichen Winden kommt der Wind sideshore oder on shore. Wenn der Swell den Weg findet, kannst du hier eine Dünungswelle finden, ca. 2 Meter. Der Wind weht an diesem Spot meist stärker als an den anderen und schön konstant.

Lagune am Römerdamm/ El Kantara

Der Spot liegt an der westlichen Seite der Lagune bei der Stadt El Kantara. Der riesige Stehbereich gibt dir super viel Sicherheit für den Anfang. Aber auch fortgeschriettene Kiter und Freestyle-Kiter haben hier massig Platz und unhooked zu riden. Durch den super konstanten Wind wirst du hier ganz entspannt in die Lüfte getragen, wenn du springst. Der Einstiegsbereich ist groß und einfach, sodass du genügen Platz hast. Keine Gefahren im und am Wasser! Das Wasser ist spiegelglatt – perfekt um hier ordentlich durch zu fegen.

Lagune Zarzis

Der abgelegene Kite-Spot befindet sich in der Nähe der Stadt Zarzis, 50 Kilometer südlich der Hauptstadt. Feiner, heller Sandstrand erwarten dich, mega viel Platz, spiegelglattes und türkisfarbenes Wasser mit Blick auf die Insel Djerba. Hier ist es ruhig und abgeschieden. Du kannst in der Lagune bei allen Windrichtungen kiten. Auch hast du die Möglichkeit auf dem Meer ein paar Wellen am Riff abzureiten. Besser gehts nicht. Die Lagune bildet bei Ebbe einen stehtiefen und flachen Abschnitt.

Anreise/Schlafen

Vn Frankfurt am Main kannst du einen Direktflug nach Djerba buchen. Du fliegst ca. drei Stunden. Das Hotel von Kite World Wide befindet sich im Nordosten der Insel. Der Spot am Römerdamm ist in 25 Minuten erreicht. Schau hier auf der Seite mal nach einem Angebot. Eine Unterkunft empfiehlt es sich an der Nordostküste zu suchen. Schau hier am besten nach Hotels in der Nähe der Spots. Drei, vier oder fünf Sterne Hotels gibt es hier viele. Aber auch Ferienwohnungen und Apartments gibt es hier. Plane für eine gute Unterkunft 20 Euro bis 50 Euro die Nacht ein. In der Stadt Houmt Souk planst du am besten ab 20 Euro die Nacht und dann bis 60 Euro. Dein Fortbewegungsmittel: Linienbus, Taxi (vier Stunden ca. 20 Euro), Sammeltaxi/Louages (günstig), Scooter (eher preisintensiv), Mietwagen (ab 21 Euro pro Tag).

Good to know

Eher größere Schirmgrößen einpacken: 9 bis 14/15 je nach Gewicht. Ca. vier bis fünf Mal kannst du während deiner Reisezeit pro Woche aufs Wasser. Denk aber dran, dass du hier eher mit großen Schirmen fliegst.
Shorty für den Sommer, wenn überhaupt und im Winter ab vier Millimeter.
Währung: Tunesischer DInar.
Das Leitungswasser bitte nicht trinken.
Vereinbare mit den Taxi-Fahrern keinen Festpreis, der ist meist höher.

Was gibts noch?

Der Wind macht grad ne Pause? Trübsal musst du nicht blasen. Du kannst in den unzähligen kleinen Bars chillen, Beachvolleyball spielen, suppen, Sightseeing-Touren buchen oder die Insel auf eigene Faust erkunden und sogar Golf kannst du spielen. Nicht zu vergessen sie die Wüsten-Touren. Absolut empfehlenswert. Nimm dir unbedingt auf dem Markt in Houmt Souk einen Fisch mit – was ist besser als ein BBQ am Abend? Dazu ein kaltes Bier oder eine Schorle? Und was wir nicht vergessen dürfen: da die Insel super arabisch/orientalisch geprägt ist, kannst du dir hier einen Shisha-Kopf bestellen.
What else? Yoga, Fitness, Reiten, Kamel-Touren, Beach-Day

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.
Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.