Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Tägliche Bestellabwicklung
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline 0471/98199250

Wo kitesurfen im Mai - Ägypten El Gouna & Seahorse Bay

Top 1 – Ägypten

Kiten in Ägypten, im Norden Afrikas, am Roten Meer. Das Land ist wohl mit eines der besten Kite- Reiseziele die du ansteuern solltest. Dein Herz schlägt fürs Kiten? Dann mach dich auf den Weg! Hier ist das ganze Jahr über Wind. Es warten hervorragende thermische Winde auf dich, super Temperaturen und unglaublich schöne und fantastische Kite-Reviere – stehtief. Dadurch, dass es in Ägypten so viel Platz an der Küste gibt, sind die Kiter auf dem Wasser immer gut verteilt. Das Land bietet dir, neben Sonne satt und Wind pur, auch einige Sehenswürdigkeiten, die du dir nicht entgehen lassen solltest. Ein Ausflug ins Tal der Könige oder zu den Pyramiden sollte eventuell drin sein, wenn du dich denn von deinem Brett und dem Schirm trennen kannst – die Bedingungen hier sind einfach grandios. Im Frühling und Herbst kannst du den kalten Temperaturen in Deutschland entfliehen.

City: El Gouna & Seahorse Bay

Kitezeit: Januar bis Dezember (Top Bedingungen MAI-SEP)

Spotbedingungen: Flachwasser, spiegelglatte Oberfläche & Kabbelwasser; kleine Wellen

El Gouna

Die karge Landschaft am Roten Meer hat sich innerhalb kürzester Zeit zum Kitemekka entwickelt. El Gouna, die künstlich angelegte Lagunen-Stadt, liegt nördlich von Hurghada, ca. 30 Minuten mit dem Bus. Das unfassbar große Stehrevier mit glattem Wasser und konstantem Wind lässt El Gouna zu einem der beliebtesten Lernreviere der Welt werden. Auf mehr als 10 Kilometern findest du türkisfarbene Küste und traumhaften Sandstrand. Es gibt hier ein paar Kiteschulen mit gutem Materialverleih und super Kurs-Bedingungen. Der Hafen in der Lagunen-Stadt beeindruckt durch Yachten und eine schöne Promenade mit Bars und Restaurants.

Seahorse Bay

Auf halber Strecke nach El Gouna liegt Seahorse Bay. Hier wohnst du direkt am Spot. In der Seepferdchen Bucht findest du ein großes Stehrevier mit sandigem Boden und viel Platz zum Auf- und Abbauen. Der Wind bläst hier natürlich auch super konstant. Eine Kiteschule ist am Spot. Das Hotel direkt am Spot ist hier sehr zu empfehlen, denn auch bei Flaute kannst du hier einige Aktivitäten ausüben.

Der Wind

Der thermische Wind entsteht aufgrund der Temperaturunterschiede des heißen Landes und des kühleren Wassers. Je heißer es ist, desto doller bläst der Wind. Von Juni bis September gibt es hier eine Windwahrscheinlichkeit von durchschnittlich über 75%. Aber auch die Monate im Frühjahr und Herbst locken die Windfreaks mit ca. 60% Windwahrscheinlichkeit an. In den Wintermonaten sind es ca. 50%.

Klima, Luft & Wasser

In Ägypten bestimmt die trockene Wüste das Klima. Am Roten Meer, dort wo du kiten gehst, findest du ein subtropisches Wüstenklima. Es sind immer über 24°C. Im Hochsommer können die 40°C aber schonmal geknackt werden. Achte unbedingt darauf genug zu trinken! Einige der wenigen Regentage sind von Dezember bis Februar vertreten. Wassertemperatur: Badewanne 21°C (Winter) bis 30°C (Sommer).

Die Spots

El Gouna

Der Wind weht hier von links und kommt aus Richtung Nordwest. Super konstant und im Winter sind auch einige Leichtwind-Tage dabei. Hier ist glattes Wasser vorhanden, kann aber auch choppy werden. Hinter dem Riff findest du kleine Wellen.

Mangroovy

Dieser Spot ist nördlich von El Gouna. Es ist ein Kitecenter vorhanden. Der Strand fällt hier flach ab, sodass du auf flat water fährst und einen großen Stehbereich hast. Perfekt für Anfänger und Freestyler aber auch Race-Kiter.

Buzzah

Auch hier ist ein Kitecenter ansässig. Auch ein Lagunen-Spot – also flat water und Stehrevier.

Zeytouna / Mövenpick

Dieser Spot ist nur für Gäste des Mövenpick Hotels. Ein Lagunen-Spot mit 500 Meter Breite, der durch ein Riff geschützt wird. Auch hier ist eine Kiteschule vorhanden. Vom Hotelzimmer direkt aufs Wasser ist hier die Devise. Die Bedingungen sind wie in Mangroovy.

Seahorse Bay

An den zwei Hotel-Spots der Seahorse Bay kommt der Wind im Sommer meist sideshore oder side-onshore von links. Im Winter dreht der Wind leicht ablandig – side-offshore. Die Bedingungen: Flachwasser über choppy bis zur kleinen Welle hinterm Riff. Auch bei niedrigem Wasserstand kannst du hier gut kiten. Anfänger, Freestyler und Freerider kommen hier auf ihre Kosten.

Anreise/Schlafen

Direktflüge von Hamburg nach Hurghada gibts für ca. 450 Euro. Denk dran dein Kitegepäck mit anzumelden. Das sind immer so ca. 50 Euro pro Flug. In Hurghada gibt es dann entweder einen Shuttel, der in deinem Hotelangebot inklusive ist, oder du nutzt den Flughafentransfer. Taxi ca. 15 Euro pro Fahrt. Wählst du den Shuttlebus, solltest du dem Fahrer ca. 5 Euro zustecken, damit er auch dein Kitegepäck mit nimmt.

In El Gouna findest du verschiedene Unterkünfte, die jeder Geldbeutel bedienen kann. Hier sind es immer Hotels in Villenform und Gebäude, die mediterran oder arabisch gestylt sind.
An der Seahorse Bay gibt es die Seahorse Bay Pension und den Seahorse Bay Kiteclub (hier ist etwas mehr Trubel). Schau gerne mal bei KiteWorldWide vorbei, hier findest du für beide Spots gute Angebote. Seahorse Bay: Ibi & Friends Kiteclub. El Gouna: Makani Beach Club. Ob Halbpersion oder All-Inclusive, das entscheidest du. 


Good to know

Kopfbedeckung und Sonnenmilch sind das A&O! Auch ein Lycra Shirt kann nicht schaden! Du brauchst keinen Neoprenanzug. Es sei denn du frierst auch bei 21°C Wassertemperatur, dann pack nen Shorty ein.
Abends wird etwas kühler, heißt: Jeans und Sweatjacke/Windstopper.

Gib ruhig immer ein wenig Trinkgeld im Restaurant (und anderswo) – die Kellner werden es dir danken.
Mit dem Bus oder Tuck-Tuck bist du hier mobil. Für eine Fahrt zahlst du 50 Cent bis einen Euro, also wenn du von Spot zu Spot fährst.

Kostenfreies Internet ist eher langsam. Also erwarte nicht zu viel.
Wasser aus der Leitung ist nur zum Zähneputzen und Waschen geeignet.
Schirme: ca. 9 bis 12. Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, und unbedingt immer kiten willst, dann nimm auch gerne ne 14 oder 15 mit, denn manchmal ist der Wind auch leicht.
Das Visum kaufst du direkt am Flughafen: 22 Euro zur Zeit.

Was gibts noch?

Tauchen, Schnorcheln, Beachen, Quadfahren, Reiten, Beach-Volleyball, Waken – du kannst hier wirklich super viele Aktivitäten betreiben.
 Zu Empfehlen: Ausflug nach Luxor, Kairo, Gizeh oder Alexandria. Es ist beeindrucken zu sehen, was die Ägypter so auf die Beine gestellt haben.

 

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.
Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.