Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Tägliche Bestellabwicklung
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline 0471/98199250

Wo kitesurfen im Juli - Marokko

Top 1 – Marokko

Marokko ist das nordwestlichste Land auf dem afrikanischen Kontinent. Im Norden grenzt das Land an das Mittelmeer und an der Westküste an den Atlantischen Ozean. Ein großer westlicher Teil der Westsahara steht unter der Kontrolle von Marokko, sodass fast die gesamte Küste mit zu Marokko „zählt“. Fast das ganze Jahr über scheint hier die Sonne und es regnet so gut wie nie. Neben den guten Windverhältnissen kannst du auch spannende Rundreisen erleben, z.B. kannst du die Bergdörfer erklimmen, im Atlas Gebirge wandern gehen, die Wüste durchqueren und dort nächtige, oder die vielen Sehenswürdigkeiten begutachten die in den prunkvollen Städten wie Casablanca und Marrakesh stehen. Auf insgesamt 3000 Kilometer Küstenabschnitt können tolle Badestrände genutzt werden, die auch für Surfer attraktiv sind. Auch der Besuch eines Souk ist sehr interessant, ein solcher Markt ist gefüllt mit der Vielfalt von marokkanischen Gerichten und Gewürzen. Für dich das Top-Reiseziel im Juli, da die Windwahrscheinlichkeit fast bei 100 Prozent liegt! Aber auch im Winter findest du hier Wind – all year ́round kiteable.

City: Dakhla & Essaouira
Kitezeit: März bis November (Top-Bedingungen APR-SEP) aber auch von Dezember bis Februar ist noch Wind
Spotbedingungen: Flat & Welle

Dakhla

Die Stadt liegt im Süden der Westsahara, an der Küste zum Atlantischen Ozean. Die Sonne ballert hier besonders im Hochsommer ordentlich und mehr als ein bis zwei karge, dürre Bäume und trockene Sträucher wirst du hier nicht finden. Hört sich mager an aber die Lagune von Dakhla ist eine der bekanntesten auf der Welt – zumindest für Kitesurfer. Hier dreht sich alles wirklich nur ums Kiten. Dieser Spot zeichnet sich durch eine der höchsten Windsicherheit- Wahrscheinlichkeiten auf der Welt aus. Das lass dir mal unter deinem Kitebrett zergehen, wenn dich der Passatwind in den Kite-Himmel katapultiert. Must-do! Nicht umsonst trainiert hier auch die Crème de la Crème der Kitesurf-Szene. Und für dich, hier gibt es das neuste Material aller Marken.

Essaouira

Zwischen Casablanca und Agadir liegt Essaouira, nur 190 Kilometer westlich von Marrakesh. Diese Stadt wird auch die Windhauptstadt Afrikas genannt. Das ist eigentlich schon Grund genug sich diesen Spot mal näher anzuschauen. Hier sind besonders die Wellenliebhaber angesprochen. Doch auch die historische Altstadt, mit ihren Basaren und Restaurants, gehört zu einer der schönsten Küstenstädte und ist somit ein zu empfehlendes Ausflugsziel.

Der Wind

Der vorherrschende Wind ist der Passatwind aus Nordost. Im Sommer bläst er sehr zuverlässig über die Spots hinweg und wird zu dieser Zeit zusätzlich durch die Thermik verstärkt. Neben dem Nordostpassat und der Thermik wird der Wind auch noch durch einen Trichter-Effekt beschleunigt, der sich durch die Berge presst. Der Wind nimmt im Laufe des Tages zu, heißt die Windverhältnisse sind für alle Level geeignet – morgens/vormittags bist du als Anfänger also nicht überfordert, mittags kommt der Wind richtig in Fahrt und nachmittags erreicht er dann sein Maximum. Aber auch Fortgeschrittene und echte Starkwind-Kiter werden hier bedient. In Dakhla sind Windgeschwindigkeiten von etwas über 30 Knoten nicht selten. Aber auch Essaouira kann mit bis zu 40 Knoten punkten. Von Oktober bis März wird der Wind etwas unzuverlässiger.

Klima, Luft & Wasser

Die Region um Essaouira besitzt ein maritimes Klima. Das zeichnet sich durch trockene Sommer und milde, leicht regnerische Winter aus. Im Sommer liegt die Tagestemperatur bei um und bei 27°C. Nur in den Wintermonaten fällt die Temperatur knapp unter 20°C. Die Nachttemperaturen fallen eigentlich nicht unter 10°C, und übersteigen die 20°C Marke eher selten. Die Wassertemperatur liegt von Juni bis November bei über 20°C. Die anderen Monate pendeln sich zwischen 16°C bis 19°C ein.

In Dakhla findest du ein Wüstenklima, welches von der Sahara und vom Atlantischen Ozean beeinflusst wird. Die durchschnittliche Tagestemperatur liegt bei ca. 25°C. Auch hier wird es nachts etwas kälter. Die Wassertemperatur bewegt sich das ganze Jahr um und bei 20°C.

Die Spots in Dakhla

An der Lagune sind natürlich einige Schulen vertreten. Geschult wirst du unter anderem von den Profis des Ion Clubs, des KBC, von KiteWorldWide und vom Kitecenter Rhifly Dakhla.

Wave-Spots

Pointe de L ́Or

Dieser Spot liegt 20 Minuten entfernt nördlich vom Hotel Dakhla Attitude. Hier hast du perfekte Konditionen um deinen Strapless-Style auf dem Waveboard zu verbessern. Die Wellen laufen hier geordnet. Nur erreichbar mit 4x4. Im Sommer sind die mittelhohen Wellen am Beachbreak gut zum Springen geeignet. Im Winter sind die Wellen klasse. Der Wind kommt on shore oder side- onshore.

Oum Lamboiur

Dieser Wellenspot befindet sich auf der Meerseite der Landzunge, welche die Lagune bildet, kurz vor der Stadt. Der Wind kommt hier sideshore bis side-onshore von rechts. Die Wellen laufen hier lange aus und brechen sehr schön am Riff. Von September bis Mai hast du hier die beste Strömung und ein bis zwei Meter hohe Wellen. Während der Sommermonate hast du hier super konstante Windbedingungen und kleinere Wellen, sodass du auch als Anfänger ne Menge Spaß haben kannst. Achtung bei Ebbe findest du Felsen. Du hast hier genug Platz für alles.

La Sarga

Dieser Spot liegt ganz im Süden der Halbinsel. Hier findest du eine massiv gute Rechtshänder- Welle, mit einer tollen Länge und absoluter Reinheit. Diese Welle kannst du lange genießen! Aber Aber an den Tagen mit diesem Swell bist du ein Glückspilz. Wind kommt hier ablandig.

Weitere Wave-Spots
Arish, Zebela, Jail Point, Isla del Dragon, Punta Negra, Jorf el Hmam

Flat-Spots

Main Kitespot

Der Spot befindet sich im nördlichen Teil der Lagune. Hier findest du auch das KWW Village. Der Wind bläst hier sideshore von links. Der Spot ist tidenabhängig, bzw. die Größe des Stehreviers. Ein großen Stehbereich gibt es nur, wenn der Wasserstand höher wird. Hier hast du absolut glattes Wasser und es ist türkisblau! Wenn das Wasser nicht stehtief ist wird es choppy aber auch nur bei zunehmendem Wind. Im Wasser findest du nur Sand. Und am Strand gibt es genügend Platz zum Auf- und Abbauen sowie zum Starten und Landen.

Speed Spot

Dieser Spot liegt im Norden der Lagune (Nähe Dakhla Attitude). Der Wind kommt hier ablandig und bläst so über das Wasser, dass es super flat ist. Freestyler müssen hier hin, ebenso wie richtige Speedy Gonzales ́s. Der Wind kommt hier etwas kräftiger an, kann aber auch böig werden, wenn er direkt über die Gebirgskette kommt. Die Größe des Stehbereichs ist auch hier tidenabhängig.

White Dune & White Dune Lagoon

Vom Mainspot ist ein Downwinder zur White Dune absolut empfehlenswert. Du kitest quer über die ganze Breite der Lagune. Dort angekommen, kannst du mitten in der Wüste vor und hinter der weißen Sanddüne kiten. Du hast hier viel Platz. Der Wind kommt sideshore am Spot lang und von rechts. Auch hier ist er etwas kräftiger. Die Größe des Stehbereiches ist tidenabhängig, bei Ebbe kannst du gar nicht fahren. Hinter der Düne ist es spiegelglatt. Most wanted Freestyle Spot, denn bei Einsetzen der Ebbe und Eindringen der Flut kannst du in Prielen riden. Es kann durch die Verwirbelungen an der Düne ein bisschen böig werden. Um die Lagune zu erreichen musst du dich nach Lee fallen lassen und dann links hinter die Düne lenken.

Plage Trouk 25

Dieser Spot liegt im Norden der Lagune. Hier finden die meisten Schulungen statt. Direkt am Spot befindet sich PK 25 Hotel. Du kannst bei allen Windrichtungen fahren. Der Wind ist stärker als an der Ozean-Seite. Das Wasser ist stehtief und glatt bis choppy. So wie wir es mögen um zu lernen oder aufzusteigen.

Spots in Essaouira

Die Bucht von Essaouira bietet für Anfänger und fortgeschrittene Kiter tolle Bedingungen. Der Strand ist vier Kilometer lang und bis zu 800 Meter breit. Also genügend Platz zum Auf- und Abbauen sowie zum Starten und Landen. Der Wind kommt von rechts und läuft sideshore oder side-onshore. Kleine, geordnete Wellen und ein guter Swell erwarten dich. Tolle Bedingungen auch für Anfänger. Im vorderen Bereich an der Küste hast du bis zu 100 Meter stehtiefes Gebiet, ohne Hindernisse. Die leichte Sichelform des Strandes gibt dir extra viel Sicherheit, so kannst du nicht abtreiben und kommst immer zum Strand zurück. Du findest hier Kiteschulen.

Good to know: Im Winter ist es hier ein Wellen-Paradies mit 100 Meter stehtiefem Wasser. Die Wellen sind im Sommer kleiner aber der Wind ist stärker.

Wellenspot Moulay

Ca. 30 Minuten nördlich von Essaouira kriegst du einen super guten Swell, der sauber läuft. Dieser ist eher etwas für Experten. Die Wellen können bei Hochwasser bis zu fünf Meter hoch werden und der Einstieg ist etwas felsig. Bei Niedrigwasser werden die Wellen kleiner. Untergrund: Riff. Des Weiteren ist hier eine gute Strömung. Unterschätze den Spot bitte nicht. Der Wind kommt von rechts.

Sidi Kaouki

Ca. 20 Minuten südlich der Stadt liegt dieser tolle Wavespot. Bei Nordwind komplett sideshore. In den Sommermonaten kannst du deinen 6er Kite auspacken und die Wellen mit deinem Waveboard rasieren. Von Oktober bis April wüten die Atlantikstürme und sorgen für einen super Swell und perfekte Bedingungen.

Flat Spot Borj El Baroud
Butter flat water Alarm! Etwas südlich am Strand findest du eine Flussmündung. Hier hast du tolle Freestyle-Konditionen! Mal ne schöne Abwechslung zu den Wellen-Spots.
Wave-Spots im Norden
Bhibeh, Cap Hadid
Wave-Spots im Süden
Taguinza, L ́Qued de Kaouki, Azro Plage, Secret Bay, Iftane

Anreise/Schlafen

Dakhla

Der Flug nach Dakhla geht von Frankfurt am Main über Casablanca. Kosten ca. 400 Euro, Flugzeit: 7 bis 8 Stunden. Wenn du mit Royal Air Maroc fliegst kannst du dein Kitegepäck mit bis zu 23 Kilogramm kostenlos mitnehmen. Der Transfer zu den verschiedenen Camps dauert ca. 40 Minuten. In der Lagune findest du ne Menge Resorts, Kitehotels und -camps für deine Übernachtungen. Das Zenith Dakhla Kite Resort z.B. bietet dir alles was du benötigst und es liegt direkt an der Lagune – marokkanische Tradition trifft hier auf Minimalismus. Der Bus Service bringt dich zu allen weiteren Spots. Auch das Attitude Camp liegt direkt am Spot. Der Ion Kiteclub ist beim Camp Ocean Vagabond ansässig. Hier wird mit Duotone Material geschult. Auch das PK 25 Dakhla Hotel ist eine Überlegung wert. Du hast die Qual der Wahl, denn es gibt hier ne Menge Unterkünfte und alle werden dich aus den Socken hauen. Ab 40 Euro kostet eine Übernachtung. Google am besten Dakhla Kitesurf Hotels.

Essaouira

Von Frankfurt am Main kannst du nach Agadir (ca. 300 Euro) oder Marrakesh (ca. 130 Euro) fliegen. Kitegepäck exklusive. Mit dem Shuttle gehts von Agadir für 20 Euro nach Essaouira und die Fahrt dauert fast vier Stunden. Auch mit Bus oder Shuttle gehts vom Airport in Marrakesh nach Essaouira in nur drei Stunden. Buchst du über KWW ist der Shuttle Service drin. Die Unterkünfte in Essaouira liegen direkt an der Bucht, bzw. solltest du diese bevorzugen um immer direkt am Geschehen zu sein. In der Mitte der Bucht liegt eine Kitestation mit dem angrenzenden Hotel Riad Zahra. Ein Standard Doppelbettzimmer kostet 55 Euro/Nacht. Du findest mehrere schöne Hotels an der Küste. Ein Hostelzimmer kostet dich ab 20 Euro die Nacht.

Good to know

Pack ein Shorty in dein Reisegepäck. Im Winter ist sogar ein langer Neo 3/2 oder 4/3 zu empfehlen.
Der Wind aus Nordost kann schonmal kalt werden. Und auch das Wasser aus dem Atlantik ist nicht das wärmste.

Was gibts noch?

In Dakhla selbst gibt es nicht so viele Alternativen zum Kitesurfen, aber das willst ja auch gar nicht, denn der Wind ist immer an. Aber chillen und relaxen ist immer drin, ebenso wie ne Abkühlung im Pool. Sonst kannst du dir ein SUP nehmen oder eine Quadtour durch die Wüste machen. In der Stadt Dakhla selbst ist es muckelig. Du findest kleine Cafés und Märkte, die dir wirklich alles bieten. Kulinarisch ein Hit!
In Essaouira kannst du gut den Wellensurfer nutzen und auch alle anderen Gerätschaften die man so auf dem Wasser nutzen kann – Wassersport-Mekka! Typisch sind auch Kameltouren oder Mountainbiking. Probiere unbedingt die kleinen orientalisch angehauchten Cafés und Restaurants aus, ebenso wie die schönen Märkte.
Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.
Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.