Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Tägliche Bestellabwicklung
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline 0471/98199250
Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
1 von 10
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
MOSES COMET 111 R
Moses Comet 111 R
2.290,00 € *
Zum Produkt
Levitaz Bionic Set Foil (Plate)
Levitaz Bionic Set Foil (Plate)
ab 2.150,00 € *
Zum Produkt
Levitaz Bionic Foil Set Tuttle Box
Levitaz Bionic Foil Set Tuttle Box
ab 2.150,00 € *
Zum Produkt
LEVITAZ CRUIZER 2018 (PLATE)
Levitaz Cruizer Foil Set (Plate)
1.999,00 € *
Zum Produkt
LEVITAZ CRUIZER FOIL (TUTTLE BOX)
Levitaz Cruizer Foil (Tuttle Box)
1.999,00 € *
Zum Produkt
SLINGSHOT GHOST WHISPER FOIL 111 2019
Slingshot Ghost Whisper Foil 111
1.999,00 € *
Zum Produkt
Levitaz Aspect 3.0 Foil (Plate)
Levitaz Aspect 3.0 Foil (Plate)
ab 1.984,00 € *
Zum Produkt
Levitaz Aspect 3.0 Foil
Levitaz Aspect 3.0 Foil
ab 1.984,00 € *
Zum Produkt
Levitaz Element Foil Set (Plate)
Levitaz Element Foil Set (Plate)
ab 1.890,00 € *
Zum Produkt
MOSES VORACE 101 R
Moses Vorace 101 R
1.840,00 € *
Zum Produkt
Duotone Foil Set
Duotone Pace Spirit Surf Foil Set
2.266,00 € * 1.699,00 € *
Zum Produkt
MOSES VORACE 101 GT
Moses Vorace 101 Gt
1.690,00 € *
Zum Produkt
1 von 10

Foilen oder auch übers Wasser schweben

Foilen ist der Newcomer in der Kite Szene. Am besten kann man mit einem Softkite foilen. Du kannst natürlich auch den Surf Wing nutzen oder eben alle Segel weg lassen. Auch Prone Surfing (ohne Kite Unterstützung) macht ne Menge Spaß und darum gehts ja! Erreichst du eine gewisse Geschwindigkeit mit deinem Hydrofoil, löst sich dein Board von der Wasseroberfläche und steigt hoch. Da nur das Schwert, also der Mast das Wasser schneidet, ist der Widerstand sehr gering. Du surfst nur noch auf dem Foil und gleitest fast geräuschlos übers Wasser. Mit einem Foilboard ist es dir möglich schon bei sehr wenig Wind deine Session zu beginnen – du benötigst viel weniger Wind als für deine Runde mit dem Twintip. Hier im Online-Kite-Shop findest du Hydrofoils von den Marken Duotone, Eleveight, Fanatic, Levitaz, Moses, Naish, North und Slingshot. Viele Marken bieten dir eine sehr große Varietät an Boards und Masten, so dass du eine beliebige Kombination auswählen kannst.
Achte beim Kauf unbedingt auf dein Könnerlevel und den Einsatzbereich. Am Anfang ist es leichter ein Board mit viel Volumen zu fahren um in der „Verdrängungsfahrt“ bereits ein Gefühl zu bekommen und langsam in den Zustand des Schwebens zu gleiten. Mehr Volumen heißt einfacheres Fahren in Bezug auf Balance. Bist du fortgeschrittener Foiler kannst du ein kleineres Board wählen. Es gibt Kitesurf-, Windsurf- und SUP/Surf-Foils.
Good to know: du kannst mit dem Foilen bei ca. 5 Knoten starten. Wenn der Wind stärker wird, ca. ab 18 Knoten, bist du schnell überpowert. Flaches Wasser und stabiler Wind erleichtern es dir dein Gleichgewicht zu halten. Ist es zu flach können die Flügel auf dem Boden aufkommen und Schaden davon tragen. Also Augen auf!
Bitte beachte: wenn du mit deinem Hydrofoil richtig schnell übers Wasser düsen willst, dann denke bitte an Schutzkleidung wie z.B. Helm und Prallschutzweste. Schwert und Flügel können messerscharf werden.
Wie befestigst du den Mast?

Wie ist ein Foilboard überhaupt aufgebaut?

Ein Hydrofoilboard besteht meist aus zwei Teilen – dem Board und dem Foil. Das Board zeichnet sich meist durch ein sehr hohes Volumen aus. Das Foil setzt sich aus einem Front Wing sowie einem Back Wing, der Fuselage, welche die beiden Wings verbindet, und dem Schwert zusammen. Diese Teilen werden aus Aluminium oder Carbon gefertigt. Carbon ist leichter, du kannst damit schneller sein und im Low-End kannst du besser performen. Leider ist das Material aber nicht so robust wie Aluminium und es ist teurer.

Das Foil Board

Dein Board ist in der Regel im Directional Shape gestaltet. Du kannst verschiedene Längen wählen und auch ein passendes Board für deinen Einsatzbereich finden.

Der Foilflügel

Der Frontflügel entscheidet über die Eigenschaft und Wendigkeit deines Hydrofoils. Willst du richtig racen, dann solltest du einen kleinen langgezogenen Frontflügel wählen. Dieser ermöglicht dir eine höhere Endgeschwindigkeit. Fürs Freeriden wählst du eine mittlere Größe, denn damit bist du sehr wendig und kannst entspannt cruisen. Für deine Performance in der Welle kannst du einen großen Wing mit hohem Volumen wählen. Dieser erlaubt dir auch ohne Kite- oder Segelunterstützung in der Welle zu gleiten.

Der Foil Mast

Er ist der Teil, der die Wings mit dem Board verbindet. Die Länge spielt hier eine wichtige Rolle und hat sehr großen Einfluss auf die Leistung. 90 cm ist Standardgröße. Für den Anfang ist ein kurzer Mast leichter zu fahren, da er dir mehr Stabilität bietet. Eine mittlere Mastlänge kannst du fürs Freeriden nehmen. Um deine Race-Eigenschaften aufs Maximum auszubauen ist ein langer Mast von großem Vorteil. Dieser bleibt auch bei massiver Schräglage unter Wasser.

Foilen oder auch übers Wasser schweben!

Zuletzt angesehen
Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.