DIE KITESPOTS IN LEUCATE

DIE ALLGEMEINEN INFO`S FÜR KITESURFER IN LEUCATE

In Leucate stehen Dir eine Menge Spots auf dem Mittelmeer, als auch in vielen der Buchten zur Verfügung. Auf dem Mittelmeer findest Du vor allem Kabbelwasser mit kleineren bis mittleren Wellen. Die Beste Reisezeit ist im Frühjahr und im Herbst, sprich März bis Mai und September bis November, da hier die Wind-Wahrscheinlichkeit am höchsten ist. Die Temperaturen liegen nun tagsüber bei etwa 20 Grad Celsius, nachts kühlt es allerdings auf bis zu 7 Grad ab. Die Wassertemperaturen liegen zu dieser Zeit bei etwa 12 Grad im März und 18 Grad im September. Einen Neoprenanzug mit über 3 Millimeter wäre empfehlenswert.

DIE ANREISE NACH LEUCATE

Am einfachsten ist die Anreise mit dem Auto. Von Hamburg aus sind es etwa 15 Stunden, von München nur noch 11 Stunden. Von München könnte man auch nach Perpignan (nahe Leucate) fliegen, die Flüge sind aber sehr überteuerte und lohnen sich auf dieser Distanz nicht wirklich.

DIE VERSCHIEDENEN WINDE IN LEUCATE

Der, für diese Region sehr bekannte Wind ist der Mistral, dieser kommt side- offshore und entsteht wie folgt: Zwischen der kalten Polarluft oberhalb Frankreichs und der warmen Luft über dem Mittelmeer entstehen Druckverhältnisse, die durch den Mistral ausgeglichen werden. Hierbei weht der Wind nun von Nord-Frankreich zum Mittelmeer hinunter und wird aufgrund des Düseneffekts der Pyrennäen und der Alpen sehr verstärkt. Er kommt am in Leucate direkt sideshore-offshore und eignet sich damit nur bedingt für Einsteiger. Ein anderer Wind, der die Region um Leucate aber auch sehr beeinflusst ist der Tramontana, dieser weht in in Leucate sideshore und ist meist sehr böig. Der Tramontana bringt meist wolkige Wetterbedingungen mit, die aber auch schlecht Wetter mit sich bringen können. Wiederum ein anderer Wind ist der Marin ein, der in Leucate etwa zu 40 Prozent auftritt und etwas schwächer ist, als der Tramontana oder der Mistral. Der Marin ist sozusagen genau das Gegenteil vom Mistral: Wenn sich über dem südlichen Mittelmeerraum ein Hoch aufgrund ansteigender Temperaturen bildet, in Nordwesteuropa gleichzeitig ein Tiefdruckgebiet, wird dieses Druckgefälle in Form des Marins ausgeglichen und durch den Düseneffekts zwischen den Alpen und den Pyrenäen nochmals verstärkt. Der Marin weht nun von Süd-Ost, also side-onshore in Leucate.

DIE KITESPOTS IN LEUCATE

In Leucate findest Du unter anderen vor allem die folgenden drei Kitespots, die Dir drei ganz unterschiedliche Bedingungen bieten.

PLAGE LES COUSSOULES

Der Kitespot „Plage les Coussoules“ liegt am Mittelmeer und bietet Dir vor allem bei Marin gute Anfängerbedingungen, eignet sich aber auch perfekt für Freerider, die viel Platz auf dem Wasser haben wollen. Hier findest Du auch mehrere Kiteschulen. Das Kiten ist am Plage les Coussoules von April bis September verboten.

ETANG DE LA PALMELEUCATE PLAGE

Der Kitespot Leucate Plage befindet sich direkt am Stadtstrand von Leucate und richtet sich bei mittlerer Wellenhöhe vor allem an Aufsteiger oder fortgeschrittene Kiter. Der Spot funktioniert allerdings nur bei Marin, Tramontana ist sehr ruppig, Mistral ist ablandig.

DIE UNTERKUNFTSMÖGLICHKEITEN IN LEUCATE

Du kannst beim dem Campingplatz „Camping Le Sainte Marie“ eine günstige Ferienwohnung für bis zu 5 Personen unter 250,-€ pro Woche finden.

Folgende Adresse wird Dich hierhin führen: Rue Des Clauses, 66470 Sainte-Marie, Frankreich

DIE ALLGEMEINEN INFO`S FÜR KITESURFER IN LEUCATE In Leucate stehen Dir eine Menge Spots auf dem Mittelmeer, als auch in vielen der Buchten zur Verfügung. Auf dem Mittelmeer findest Du vor allem... mehr erfahren »
Fenster schließen
DIE KITESPOTS IN LEUCATE

DIE ALLGEMEINEN INFO`S FÜR KITESURFER IN LEUCATE

In Leucate stehen Dir eine Menge Spots auf dem Mittelmeer, als auch in vielen der Buchten zur Verfügung. Auf dem Mittelmeer findest Du vor allem Kabbelwasser mit kleineren bis mittleren Wellen. Die Beste Reisezeit ist im Frühjahr und im Herbst, sprich März bis Mai und September bis November, da hier die Wind-Wahrscheinlichkeit am höchsten ist. Die Temperaturen liegen nun tagsüber bei etwa 20 Grad Celsius, nachts kühlt es allerdings auf bis zu 7 Grad ab. Die Wassertemperaturen liegen zu dieser Zeit bei etwa 12 Grad im März und 18 Grad im September. Einen Neoprenanzug mit über 3 Millimeter wäre empfehlenswert.

DIE ANREISE NACH LEUCATE

Am einfachsten ist die Anreise mit dem Auto. Von Hamburg aus sind es etwa 15 Stunden, von München nur noch 11 Stunden. Von München könnte man auch nach Perpignan (nahe Leucate) fliegen, die Flüge sind aber sehr überteuerte und lohnen sich auf dieser Distanz nicht wirklich.

DIE VERSCHIEDENEN WINDE IN LEUCATE

Der, für diese Region sehr bekannte Wind ist der Mistral, dieser kommt side- offshore und entsteht wie folgt: Zwischen der kalten Polarluft oberhalb Frankreichs und der warmen Luft über dem Mittelmeer entstehen Druckverhältnisse, die durch den Mistral ausgeglichen werden. Hierbei weht der Wind nun von Nord-Frankreich zum Mittelmeer hinunter und wird aufgrund des Düseneffekts der Pyrennäen und der Alpen sehr verstärkt. Er kommt am in Leucate direkt sideshore-offshore und eignet sich damit nur bedingt für Einsteiger. Ein anderer Wind, der die Region um Leucate aber auch sehr beeinflusst ist der Tramontana, dieser weht in in Leucate sideshore und ist meist sehr böig. Der Tramontana bringt meist wolkige Wetterbedingungen mit, die aber auch schlecht Wetter mit sich bringen können. Wiederum ein anderer Wind ist der Marin ein, der in Leucate etwa zu 40 Prozent auftritt und etwas schwächer ist, als der Tramontana oder der Mistral. Der Marin ist sozusagen genau das Gegenteil vom Mistral: Wenn sich über dem südlichen Mittelmeerraum ein Hoch aufgrund ansteigender Temperaturen bildet, in Nordwesteuropa gleichzeitig ein Tiefdruckgebiet, wird dieses Druckgefälle in Form des Marins ausgeglichen und durch den Düseneffekts zwischen den Alpen und den Pyrenäen nochmals verstärkt. Der Marin weht nun von Süd-Ost, also side-onshore in Leucate.

DIE KITESPOTS IN LEUCATE

In Leucate findest Du unter anderen vor allem die folgenden drei Kitespots, die Dir drei ganz unterschiedliche Bedingungen bieten.

PLAGE LES COUSSOULES

Der Kitespot „Plage les Coussoules“ liegt am Mittelmeer und bietet Dir vor allem bei Marin gute Anfängerbedingungen, eignet sich aber auch perfekt für Freerider, die viel Platz auf dem Wasser haben wollen. Hier findest Du auch mehrere Kiteschulen. Das Kiten ist am Plage les Coussoules von April bis September verboten.

ETANG DE LA PALMELEUCATE PLAGE

Der Kitespot Leucate Plage befindet sich direkt am Stadtstrand von Leucate und richtet sich bei mittlerer Wellenhöhe vor allem an Aufsteiger oder fortgeschrittene Kiter. Der Spot funktioniert allerdings nur bei Marin, Tramontana ist sehr ruppig, Mistral ist ablandig.

DIE UNTERKUNFTSMÖGLICHKEITEN IN LEUCATE

Du kannst beim dem Campingplatz „Camping Le Sainte Marie“ eine günstige Ferienwohnung für bis zu 5 Personen unter 250,-€ pro Woche finden.

Folgende Adresse wird Dich hierhin führen: Rue Des Clauses, 66470 Sainte-Marie, Frankreich

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen