Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Tägliche Bestellabwicklung
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline 0471/98199250

Slingwing V2 Test

Nach Echo und S25 nun auch der SlingWing V2, der Spaß hört momentan gar nicht mehr auf! Nachdem wir zuletzt den V1 eine ganze Weile im Test hatten, freuten wir uns umso mehr auf den V2. Ist Slingshot seinem doch etwas spezielleren Shape treu geblieben? Wie sieht es mit dem Schlaufensystem aus? Wird es mehr Größen geben? All das hat uns beschäftigt und wir sind mehr als glücklich euch in diesem Test alle Fragen beantworten zu können!

Qualität, Hardfacts & Verarbeitung

Und tatsächlich, es hat sich einiges geändert! Angefangen bei den Größen. Statt nur einem Wing gibt es den V2 nun in 3.2qm, 4.0qm, 4.4qm, 5.4qm und 6.4qm. Damit geht Slingshot den richtigen Weg und öffnet sich dem Markt und den vorherrschenden Produkten etwas mehr. Treu geblieben sind sie sich was Qualität und Verarbeitung betrifft. So besteht das Flugtuch aus einem extrem stabilen und steifen 4x4 Ripstop und jede Naht sitzt fest und gerade. Alles wirkt einfach super langlebig. Trotzdem hat Slingshot es geschafft einen extrem leichten Wing zu bauen, wahrscheinlich sogar den aktuell leichtesten auf dem Markt. Das wurde zum einen durch das Weglassen von Sichtfenstern und zum anderen durch die nun deutlich vereinfachte Griffkonstruktion erreicht. Slingshot selber schreibt, sie hätten das Gewicht zum Vorgänger halbiert. Das Wegfallen der Fenster erlaubt zudem ein wirklich bemerkenswert kleines Packmaß, in Verbindung mit einem kleinen SUP, wie beispielsweise dem Slingshot Outwit 2020, ist man nun bei der typischen Größe einer Kiteausrüstung angelangt. Für uns in jedem Fall der richtige Weg. Weiter hat Slingshot seine schrägen Schlaufen an der Fronttube beibehalten um weiterhin einen sicheren und vor allem angenehmen Griff, auch bei längeren Touren, zu ermöglichen.

Auf dem Wasser

Also ab aufs Foil geschwungen und los geht’s. Wichtig ist, dass auch der V2 vernünftig stramm aufgepumpt wird um das Maximum an Leistung, gerade im Leichtwindbereich, heraus zu bekommen. Wie schon der Vorgänger ist auch der V2 von den uns getesteten Wings der mit Abstand Ruhigste beim Auswehen, so ist der Gang in und aus dem Wasser ein Traum. Das geringe Gewicht des Slingwings und seine gelassenen Ausweh-Eigenschaften machen den Slingwing V2 auch bei Start und Wende Manöver zu einem zuverlässigen Gefährten. Die nun etwas weiter nach hinten gewanderten Schlaufen helfen ungemein bei Leichtwind, um den Wing besser anpumpen zu können. Schön dabei ist auch, dass der Winkel-Bereich, in dem die Strömung anliegt, nun auch deutlich größer geworden ist, eine wahre Wohltat, wenn es um das Lernen neuer Tricks geht oder ihr einfach bei extrem böigen Bedingungen aufs Wasser geht. Überraschenderweisen ist es nebenbei so, dass auch die geringe, zuerst irritierende, Größenabstufung von 4.0qm auf 4.4qm durchaus Sinn macht. So lässt sich der 4.0qm hervorragend mit dem 5.4qm Wing kombinieren und der 4.4qm mit dem 6.4qm.

Fazit

Da hat Slingshot mal einen rausgehauen! Das superkleine Packmaß in Verbindung mit dem Gewicht und der Leistung, der V2 ist ein heißer Kandidat für unseren bisherigen Lieblingswing. Slingshot hat hier viel Entwicklungsgeist gezeigt und gnadenlos aussortiert was unnötig ist und dafür an den Sachen gearbeitet, die sowieso schon gut waren, genauso wollen wir das sehen! Das ruhige im Wind stehen gepaart mit der Leichtigkeit, werden vor allem die Jungs in der Welle mehr als nur glücklich machen, so kann man sich nun gänzlich auf die Welle konzentrieren. Aber auch jeder Anfänger wird über die (gute) Möglichkeit einer Zwei-WingRange und deren Leistung erfreut sein. 

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.
Passende Artikel
Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.