Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Tägliche Bestellabwicklung
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline 0471/98199250

NOIR MATTER QUARK TEST

NOIR MATTER - QUARK / GoPro 1-ACHSEN STABILISATOR

Gimbals gibt es mittlerweile überall. Ob an Drohnen, als Zubehör für DSLR’s (die großen Fotokameras) oder für fast jedes Handy. Aber wozu braucht man die überhaupt, denn heutzutage sind doch fast alle Kamera mit so genannten optischen Bildstabilisatoren ausgestattet? Bei der GoPro Hero 7 Black wirbt man sogar damit eine Gimbal ähnliche Stabilisierung zu bekommen. Und die funktionieren auch alle, die einen besser, die anderen schlechter. Aber alle haben eins gemeinsam. Sie haben zu wenig Platz im Gehäuse um große Wackler auszugleichen, geschweige denn ganze 180° Drehungen. Und hier kommt der Noir Matter Quark ins Spiel. Denn dieser 1- Achsen Stabilisator sorgt dafür, dass eure GoPro immer am Horizont ausgerichtet bleibt. Egal ob ihr den Kite nach links oder rechts fliegt, egal ob ihr auf dem Motorrad kopf über in der Luft steht. Aber von vorne.

BESTELLUNG / QUALITÄT / PROBLEME

Bestellt habe ich den Noir Matter Quark ende November für 199€. Der normale OVP liegt bei 299€, allerdings hat der Hersteller momentan noch eine Promophase. Die passende Kite- Leinenhalterung liegt noch einmal bei 49€.
Der Versand zog sich dann allerdings hin, bis der Quark Anfang Februar dann endlich ankam. Problematisch war hier der Zoll in Frankfurt, da das Paket aus Asien kam. Hier sollte der Hersteller dringend an seinen Vertriebsstrukturen arbeiten. Ein kleines Depot bei Amazon oder ein kleines Lager in der EU würden hier die Lieferzeit von über 2 Monaten auf 2 Tage senken. Man stelle sich nur mal vor man bräuchte schnell ein Ersatzteil.
Die Verarbeitung ist allerdings sehr hochwertig. Die Spaltmaße sind in Ordnung und das verwendete Material scheint stabil und langlebig.
Der beigelegte Akku hält je nach Temperatur und Benutzung des Gimbals zwischen zwei & vier Stunden.
Natürlich könnt ihr den Quark überall befestigen wo auch eine GoPro befestigt werden kann, für uns war aber besonders der Einsatz im Kite interessant.
Die Leinenhalterung ist von der Sache her gut, die Safety kann frei laufen und die Halterung selbst hält den Quark sowie GoPro sicher und stabil. Problematisch ist allerdings, dass die komplette Konstruktion bei Verlust der Leinenspannung prädestiniert dafür ist, dass sich Leinen verhängen und der Kite so unkontrolliert anfängt zu loopen. Das ganze zeige ich auch nochmal im Video. Zusätzlich können sich die Leinen so um den Quark legen das er abreißt sobald Druck darauf kommt. So hat ein Freund sowohl den Quark als auch seine brandneue GoPro Hero 7 Black verloren. Ein Verlust von über 700€. Man sollte also Situationen vermeiden in denen die Leinenspannung verloren geht. So fällt der Quark für uns schonmal sowohl auf dem Foil, bei Leichtwind als auch bei vielen Wellenbedingungen raus.
Ach und natürlich ist der Quark nach der IP66 wasserdicht.

FUNKTIONIERT ES DENN WENIGSTENS?

Ja! Und zwar sogar richtig gut. Ich habe vorher schon verschiedene andere Kickstarter Projekte getestet und häufig gab es Probleme mit der Erkennung des Horizonts, bzw. dem Problem das ein Kite auch mal im Zenit stehen kann und so kein Horizont im herkömmlichen Sinne zur Verfügung steht. Hier funktioniert der Quark allerdings hervorragend, während aller unserer Testaufnahmen drehte der Quark schön stabil, ohne Ruckler, ohne Verzögerung mit. Die Akkulaufzeit ist ebenfalls voll in Ordnung. Die GoPro Batterie ist meist schneller leer.
Richtig Spaß macht der Quark zum Beispiel bei Kiteloops. Dadurch das die Kamera nicht mitdreht entstehen so ganz neue Perspektiven, die es so noch nicht häufig gibt. Aber seid schnell, spätestens in einem Jahr haben wir das gleiche Problem wie mit Drohnen und jeder benutzt die Perspektiven ;)

DAS FAZIT

Für mich ist der Quark trotz der Probleme die momentan beste Möglichkeit neue Perspektiven mit der GoPro in den Leinen einzufangen. Für 199€ beziehungsweise 248€ inkl. Halterung kann man momentan kaum was sagen. Die 299€ finde ich allerdings dann schon sehr happig. Anfänger sollten damit allerdings nicht in den Leinen unterwegs sein. Und neue Tricks sollte man ebenfalls nicht üben um einen Relaunch zu vermeiden. Abschließend ein gutes Tool für Filmmaker und gute Bedingungen.

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.
Passende Artikel
Der neue Duotone Evo in rot
Duotone Evo
ab 1.079,00 € *
TIPP!
Duotone Jaime
Duotone Jaime
699,00 € *
Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.