Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Tägliche Bestellabwicklung
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline 0471/98199250

CORE GTS5 TEST

CORE GTS 5 TEST

Mit dem GTS hat die Erfolgsgeschichte von Core eigentlich erst so richtig angefangen. Ich kann mich noch erinnern wie plötzlich alle Spots im Umkreis Gelb/ Weiß wurden. Lange ist es her und und mittlerweile hat Core die fünfte Version auf den Markt gebracht. Über die Jahre wurde der GTS dabei immer lebendiger, sportlicher und C-lastiger. Ob es dieses Jahr genau so weiter geht erfahrt ihr in diesem Testbericht.

DIE HARDFACTS / MATERIAL & VERARBEITUNG

Wie bei Core üblich gibt es den GTS in zwei Varianten. Von 4-13,5qm in der „normalen“ und in 15,17 & 19qm als Leichtwindversion. So sollte für wirklich jeden die passende Größe dabei sein. Qualitativ ist Core hier natürlich, wie auch bei allen anderen Produkten, auf aller höchstem Niveau. Natürlich ist auch hier das Hauseigene Quad Tex Tuch verbaut und an allen wichtigen Aufschlagstellen sind Verstärkungen angebracht. Im Gegensatz zum GTS 4 wurde die Bridle noch zusätzlich etwas eingekürzt und die Tips noch weiter in C Form gezogen. Ziel sollte sein den Schirm noch direkter zu machen und das Downverhalten weiter gen null zu bringen. Unsere persönlichen Favoriten nach einer Saison fahren sind die Größen 8 & 9. Die empfohlenen 22m Leinenlänge würden wir auch so weiter empfehlen, wobei gerade der 8er auch an 19m so richtig gut geht.

DER CORE GTS 5 AUF DEM WASSER

Beim ersten starten fühlt man sich direkt wie zu Hause. Die Barkräfte sind GTS Typisch im mittleren Bereich, der Kite fühlt sich direkt und schnell an. Also erstmal rasch aufs Wasser. Schon beim laufen zum Wasser merkt man einen unserer Meinung nach etwas höheren Grundzug als beim vierer. Also Powerdive und ab gehts. Einmal auf dem Brett braucht der GTS keine weitere Korrektur sobald die Strömung anliegt. Die Lenkkräfte sind gefühlt noch etwas niedriger geworden als beim Vorgänger, gerade für lange Session angenehm. Auch der Druckpunkt ist etwas besser spürbar, musste man sich vorher doch mal umgewöhnen wenn man vom XR oder Section kam.
Höhelaufen tut der GTS nach wie vor für einen Kite dieser Klasse hervorragend. Dabei mag der GTS schnelle, flache Bretter besonders gerne. Mit denen lässt sich dann auch das volle Lowend heraus kitzeln. Große, lange Sinuskurven helfen dann um den letzten Knoten heraus zu kitzeln. Hier helfen auch nochmal 3m Extension sehr stark.
Das Highend, wenn überrascht es, ist wie schon bei den Vorgängern extrem. Hier setzt nicht der Kite die Grenzen sondern der Kiter. Verformungen gibt es nie und selbst stärkste Böen lassen den Kite nicht aus dem Windfenster schnellen. Hilfreich ist hierbei natürlich die sehr effektive Depower beim GTS. So lässt sich der Schirm über einen sehr kurzen Weg fast komplett tot stellen. Den Adjuster mussten wir nicht einmal betätigen, denn wer mit der Brettkante umgehen kann wird nie Probleme bekommen den GTS auszubremsen.
Also ab zum Springen. Hooked In ist der GTS wohl einer der besten BigAir Schirme. Egal mit welcher Technik, durch die effektive Depower und die Schnelligkeit vom GTS fällt der Lift sehr extrem aus. Gerade wer mit viel Geschwindigkeit und maximalen Kantendruck in den Absprung geht, wird der GTS mit einem unglaublich starken Lift belohnen. Man fühlt sich dabei fast wie beim hochschnellen nachdem man in ein Bungeeseil gefallen ist. Die Höhen die man dabei erreicht sind riesig. Das schöne dabei ist, dass der Lift nicht so extrem ausfällt. So kann man auch bei stärkstem Wind sicher sein wieder runter zu kommen, das ist bei einem XR5 oder Edge V9 nicht immer der Fall. Landungen brauchen ein wenig Timing, lassen sich aber über die Schnelligkeit sehr gut steuern. Ansonsten helfen Landeloops.
Loops im Allgemeinen sind krass. Der Punch im Loop ist unglaublich und über das Catchen muss man sich wirklich nie Gedanken machen. Selbst der 10er fängt sicher zu jedem Zeitpunkt. Die Radien lassen sich gut kontrollieren, trotzdem sollte man sich als Anfänger bei wenig Wind langsam heran tasten.
Unhooked funktioniert der Schirm natürlich ebenfalls einwandfrei. Der Pop ist genau wie beim BigAir gigantisch, kurzes aggressives Ankanten voraus gesetzt. Der Zugabbau mehr als ausreichend für alles was der Hobbyfahrer je machen wird.

DAS FAZIT

Ein GTS wie eh und je. Schnell, sportlich, spaßig. Das ganze gepaart mit viel Comfort durch gutes Höhe laufen, Stabilität und Depower. Dazu verbesserter Lift, weniger Down Verhalten, leichtere Lenkkräfte. Für uns nach wie vor einer der besten Freestyler auf dem Markt. Denn genau wie bei den Hochleister Matten gilt auch hier Leistung muss auch zugänglich sein. Im Endeffekt eine gute Weiterentwicklung zum vierer, auch wenn die Schritte natürlich von Generation zu Generation kleiner werden.

DER LIEFERUMFANG

- Core GTS 5 Kite - Kite Bag - Manual - Repair Kit

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.
Passende Artikel
TIPP!
Core Kites Gts5 Testkite
Core Kites Gts5 Testkite
ab 909,30 € * 1.299,00 € *
Core Nexus
Core Kites Nexus Kite
ab 1.129,00 € *
Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.