KITESPOT MELDORF

WOHER DER WIND WEHT

Von Nordnordwest über West bis Süd

Nordnordwest und Süd sind Sideshore

Westsüdwest ist Onshore

Ostnordost ist Offshore

INFOS ZUM KITESPOT

Seitdem das Kiten auf der Südseite in der Meldorfer Bucht verboten ist, ist die Nordseite die einzige Möglichkeit zum Kitesurfen in der Umgebung von Meldorf. Die Rasenfläche hinter dem Deich bietet genug Platz zum Aufbauen und Starten.

- 2 Stunden vor und nach Hochwasser fahrbar

- großes Stehrevier

- meist etwas kabbelig

- Parkplatz direkt am Spot

- Steinbefestigtes Ufer

- Zugang zum Wasser nur über Betonrampe

- Achtung Lebensgefahr! Spülfeld auf den ersten 400m nördlich der Hafenmole (Durch Bojen und Lehnungen (Holzpfeiler im Wasser) gekennzeichnet)

BESONDERHEITEN

Durch den direkt hinter dem Deich gelegenem Parkplatz ist es nicht weit zum Wasser. Allerdings kann direkt vor dem Parkplatz nicht gekitet werden, da sich dort das Spülfeld befindet. Das Spülfeld endet 400m nördlich von der Hafenmole und ist durch Bojen und Lehnungen (Holzpfeiler im Wasser) gekennzeichnet. Da bei Betreten des Spülfeldes Lebensgefahr besteht solltet ihr als allererstes euch genau klar werden wo es sich befindet. Um sicher zu gehen könnt ihr auch bei der Ortsansässigen Kiteschule Action-Surf Meldorf nachfragen und euch eine Einweisung in den Spot holen.

Aufgebaut werden kann entweder auf dem Parkplatz, allerdings müsst ihr dann ziemlich weit mit eurem Material laufen oder Auf der Rasenfläche auf dem Deich.

Die Uferkante des Spots ist mit Steinen befestigt, weshalb der Einstieg nur über eine der Betonrampen möglich ist.

Da dies ein Gezeitenrevier ist, sollte man sich vorher über Ebbe und Flut informieren. Außerdem sollte man bei ablaufend Wasser in Ufernähe bleiben da es sonst seien kann, dass man mehrere hundert Meter draußen auf einmal kein Wasser mehr hat.

DUSCHE UND WC

Am Parkplatz befindet sich eine Dusche. Außerdem hat der Kiosk am Parkplatz WCs, die aber nur während der Öffnungszeiten zugänglich sind.

WENN DER KLEINE HUNGER KOMMT

An dem oben schon erwähnten Kiosk am Parkplatz gibt es sowohl Kaffee und Kuchen als auch warme Mahlzeiten.

In den Sommermonaten steht zusätzlich an der Schleuse noch ein Imbisswagen mit Fischbrötchen.

PARKEN/KOSTEN

Geparkt wird auf dem Parkplatz direkt vorm Wasser. Die Preise sind mit 3 Euro für ein Tagesticket relativ günstig. Wer dort übernachten möchte kann dies auch tun, allerdings nur in Absprache mit dem Parkplatzpersonal. Hinzu kommt noch der teurere Preis von 6 Euro für Wohnmobile und PKWs mit Anhängern.

ANFAHRT

Von Meldorf aus kann man über die Hafenstraße einmal um den Hafen herumfahren. Sobald man einen Parkplatz sieht biegt man genau vor diesem Parkplatz rechts ab und fährt zwischen Hafen und Speicherbecken bis ans Wasser und biegt dann rechts ab. Kurz nachdem abbiegen erscheint auf der rechten Seite der Parkplatz.

WOHER DER WIND WEHT Von Nordnordwest über West bis Süd Nordnordwest und Süd sind Sideshore Westsüdwest ist Onshore Ostnordost ist Offshore INFOS ZUM KITESPOT Seitdem das Kiten auf der... mehr erfahren »
Fenster schließen
KITESPOT MELDORF

WOHER DER WIND WEHT

Von Nordnordwest über West bis Süd

Nordnordwest und Süd sind Sideshore

Westsüdwest ist Onshore

Ostnordost ist Offshore

INFOS ZUM KITESPOT

Seitdem das Kiten auf der Südseite in der Meldorfer Bucht verboten ist, ist die Nordseite die einzige Möglichkeit zum Kitesurfen in der Umgebung von Meldorf. Die Rasenfläche hinter dem Deich bietet genug Platz zum Aufbauen und Starten.

- 2 Stunden vor und nach Hochwasser fahrbar

- großes Stehrevier

- meist etwas kabbelig

- Parkplatz direkt am Spot

- Steinbefestigtes Ufer

- Zugang zum Wasser nur über Betonrampe

- Achtung Lebensgefahr! Spülfeld auf den ersten 400m nördlich der Hafenmole (Durch Bojen und Lehnungen (Holzpfeiler im Wasser) gekennzeichnet)

BESONDERHEITEN

Durch den direkt hinter dem Deich gelegenem Parkplatz ist es nicht weit zum Wasser. Allerdings kann direkt vor dem Parkplatz nicht gekitet werden, da sich dort das Spülfeld befindet. Das Spülfeld endet 400m nördlich von der Hafenmole und ist durch Bojen und Lehnungen (Holzpfeiler im Wasser) gekennzeichnet. Da bei Betreten des Spülfeldes Lebensgefahr besteht solltet ihr als allererstes euch genau klar werden wo es sich befindet. Um sicher zu gehen könnt ihr auch bei der Ortsansässigen Kiteschule Action-Surf Meldorf nachfragen und euch eine Einweisung in den Spot holen.

Aufgebaut werden kann entweder auf dem Parkplatz, allerdings müsst ihr dann ziemlich weit mit eurem Material laufen oder Auf der Rasenfläche auf dem Deich.

Die Uferkante des Spots ist mit Steinen befestigt, weshalb der Einstieg nur über eine der Betonrampen möglich ist.

Da dies ein Gezeitenrevier ist, sollte man sich vorher über Ebbe und Flut informieren. Außerdem sollte man bei ablaufend Wasser in Ufernähe bleiben da es sonst seien kann, dass man mehrere hundert Meter draußen auf einmal kein Wasser mehr hat.

DUSCHE UND WC

Am Parkplatz befindet sich eine Dusche. Außerdem hat der Kiosk am Parkplatz WCs, die aber nur während der Öffnungszeiten zugänglich sind.

WENN DER KLEINE HUNGER KOMMT

An dem oben schon erwähnten Kiosk am Parkplatz gibt es sowohl Kaffee und Kuchen als auch warme Mahlzeiten.

In den Sommermonaten steht zusätzlich an der Schleuse noch ein Imbisswagen mit Fischbrötchen.

PARKEN/KOSTEN

Geparkt wird auf dem Parkplatz direkt vorm Wasser. Die Preise sind mit 3 Euro für ein Tagesticket relativ günstig. Wer dort übernachten möchte kann dies auch tun, allerdings nur in Absprache mit dem Parkplatzpersonal. Hinzu kommt noch der teurere Preis von 6 Euro für Wohnmobile und PKWs mit Anhängern.

ANFAHRT

Von Meldorf aus kann man über die Hafenstraße einmal um den Hafen herumfahren. Sobald man einen Parkplatz sieht biegt man genau vor diesem Parkplatz rechts ab und fährt zwischen Hafen und Speicherbecken bis ans Wasser und biegt dann rechts ab. Kurz nachdem abbiegen erscheint auf der rechten Seite der Parkplatz.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen