Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Tägliche Bestellabwicklung
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline 0471/98199250

Wo kitesurfen im Mai - Italien/Sizilien

Top 2 – Italien

Italien ist eines der beliebtesten Reiseziele in Europa und liegt im Süden des Kontinentes. Die Mittelmeerküste ist mehr als 7600 Kilometer lang und auch die Landschaft von Italien hat einiges zu bieten. Wanderausflüge und Radtouren sind im Gebirge möglich aber auch Canyoing, Rafting oder Klettern kannst du super gut. Neben der Möglichkeit des Wassersports kannst du im Winter auch Ski fahren oder Snowboarden. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten sind Teil Des UNESCO- Welterbes. Oh ja, la dolce vita in Italien. Und das solltest du wörtlich nehmen, denn die Winde in Italien sind wirklich ziemlich super und versüßen dir das Leben. Neben optimalen Windbedingungen findest du eine atemberaubende Landschaft mit Postkarten-Kulissen. Natürlich fehlt der italienische Lebensstil hier nicht – bloß nicht in Stress und Hektik verfallen sondern jeden einzelnen Moment genießen. Von Deutschland aus bist du relativ schnell in Italien und kannst schnell und ohne Stress in den Urlaub starten.

City:
 Sizilien
Kitezeit: 
März bis Oktober (Top Bedingungen MAI-SEP)

Spotbedingungen: 
Lagunenspot mit Flachwasser & flat water bis kleine Welle

Seit ein paar Jahren ist Sizilien eines der Top-Reiseziele für Kitesurfer, die in Europa aufs Wasser wollen. Sizilien besitzt viele kleine Orte, direkt an der Küste gelegen, die dich zum Träumen und Verweilen einladen. Auf der Insel im Süden Italiens findest du ca. 300 Tage Wind im Jahr! Wenn das mal nicht ne bomben Ausbeute ist. Der 3300 Meter hohe Vulkan Ätna, welcher immer noch aktiv ist, befindet sich im Nordosten der Insel. In der größten stehtiefen Lagune Lo Stagnone, im Südwesten der Inseln, tummeln sich einige Kitesurfer um ne freshe Brise Wind zu kriegen. Die Insel wird mit zwei Windsystemen versorgt, sodass du wirklich immer ne dicke Chance auf Wind hast. Oh ja, la bella Italia. Neben der perfekten Flachwasserlagune gibt es auch schöne Wavespots für fortgeschrittene Kiter. Die Kitespots befinden sich eher im Südwesten der Insel.

Der Wind

Über die Insel wehen zwei Windsysteme – der Mistral, der Wind kommt aus Nordwest und ist super konstant, und der Scirocco, ein heißer Saharawind aus Richtung Südost der auch mal böig werden kann aber oft stärker ausfällt. Natürlich sind diese warmen Winde perfekt um in Boardshorts oder Shorty übers Wasser zu rippen. Diese beiden Windsysteme sorgen für eine sehr hohe Windausbeute. Hier auf Sizilien werden diese Winde noch durch eine Seebrise beschleunigt, von März bis August durch die Thermik. Wenn der Scirocco südlich kommt, fegt er mit bis zu 40 Knoten über die Spots. Die Windverhältnisse sind sehr zuverlässig und auch die Thermik ist sehr stabil.

Klima, Luft & Wasser

Auf Sizilien findest du mediterranes Klima, welches sich durch warme bis heiße Sommer und milde Winter auszeichnet. Bereits im April wird es an den Küsten schön warm mit über 20°C. Im Sommer kommen Temperaturen über 30°C auf dich zu aber auch das Meer ist dann bis zu 25°C warm. Das Wasser der Lagune wird kaum kälter als 20°C, aber das Meer ist im Frühling mit 14°C frischer. Im Sommer hast du so gut wie kein Regen und ca. 10-12 Stunden Sonne am Tag.

Die Spots in der Lagune Lo Stagnone / Marsala

Der bekannteste Spot auf Sizilien ist die Lagune Lo Stagnone in Marsala. Hier findest du mega viele Kiteschulen, die dir den Anfang ermöglichen. Es gibt viele Kitemarken die hier vertreten sind. Es finden sich viele Anfänger in der Lagune ein. Die Lagune ist aber unfassbar groß, sodass jeder genügend Platz für sich findet also keine Angst. Besonders für fortgeschrittene Kite rund Wakestyler ist die Lagune mit dem spiegelglattem Wasser ein wahr gewordener Traum – hier findest du immer einen Platz, egal wie der Wind weht. Beide Windsysteme sind absolut kitebar, denn sie bringen dir zuverlässige Thermik. Generell sind die Einstiegsmöglichkeiten nicht überall optimal. Viele Flächen sind bepflanzt oder der Platz ist nur gering.
Im Norden den Lagune findest du Santa Maria und die Kite Wiese. Hier wird ein Kitepass benötigt. Du hast hier gut Platz zum Auf- und Abbauen.
Good to know: In der Lagune ist das Tragen von Helm und Prallschutzweste Pflicht. In der Mitte der Lagune kann das Wasser etwas choppy werden.

Die Spots in Puzziteddu

Richtige Wellen findest du in Puzziteddu, 1,5 Stunden Autofahrt südlich von Marsala. Die bis zu vier Meter hohen Wellen entstehen nur bei Wind aus Nord (ablandig). Wind aus Nordwest (side- offshore) sorgt für passable Wellen, die langgezogen in schönen Abständen auslaufen. Wind aus Süd (onshore) und Süwest (side-onshore). Beste Bedingungen hast du von Herbst bis Frühling, wenn der Wind ordentlich bläst. Im Sommer sind die Wellen, bedingt durch die Thermik etwas kleiner. Aber dann ist der Spot auch für Freerider sehr zu empfehlen. Du hast hier genug Platz für dein Kite-Equipment.

Ähnliche Bedingungen findest du in Kartibubbo, kurz vor Puzziteddu.

Anreise/Schlafen

Von Frankfurt am Main fliegst du nach Palermo. Flugdauer Direktflug: 2 Stunden und 18 Minuten. Hin- und Rückflug liegen zusammen bei ca. 120 Euro. Von Hamburg aus fliegst du über Köln nach Palermo, bist 4,5 Stunden unterwegs und zahlst für eine Strecke ca. 85 Euro. Am Flughafen solltest du dir unbedingt einen Mietwagen holen. Eine Kleinwagen-Version kostet ab ca. 10 Euro pro Tag, dann ist das Auto aber miniklein. Eine Kompakt-Klasse gibt es ab ca. 14 Euro pro Tag. Damit bist du dann immer mobil, kannst von Spot zu Spot fahren oder die Unterkunft mal wechseln und schön zum Markt fahren um frisches, regionales Food zu kaufen. Vom Flughafen aus fährst du ca. 1,5 Stunden nach Lo Stagnone.

Wählen solltest du zwischen einer Unterkunft direkt am Spot an der Lagune oder in Masala direkt. Natürlich kannst du auch in Puzziteddu nächtigen. Du bist ja mobil ;). An der Lagune sind super viele kleine Apartments und Ferienwohnungen angesiedelt. Alle sind gut ausgestattet, sodass es dir an nichts fehlt. Für eine gute Unterkunft zahlst du zwischen 50 bis 70 Euro. Möchtest du es komfortabler haben, musst du etwas tiefer in den Geldbeutel greifen. Auch kleinere Hotels kannst du ab 40 Euro die Nacht buchen. Auch eine Crew von KiteWorldWide ist hier vertreten, sodass du auf der Internetseite nach einem passenden Angebot schauen kannst. Wenn du direkt in Marsala unterkommen willst, um von dem Angebot an Restaurants und Märkten zu profitieren kannst du mit ca. ab 50 Euro die Nacht rechnen. Die kleine niedliche Stadt liegt zwischen den beiden Spots. Tipp: Wenn du mit deinem eigenen Auto kommst, gibt es zwei Campinglätze südlich von Marsala – Camping Biscione & Lilybeo Camping Village.

Good to know

Generell benötigst du eher kleinere Schirme, kommt natürlich aber auch auf dein Gewicht an und dein Board. Also ist von 7 bis 12 alles drin :).
Sobald die Saison startet gibt es immer Testevents und Kite-Events in Lo Stagnone.
Achte unbedingt auf eine gute Versicherung beim Mietwagen.

Der Lebensunterhalt auf Sizilien ist etwas günstiger als in Deutschland.

Was gibts noch?

Kein Wind? Kein Problem – auf Sizilien wird dir nicht langweilig. Verpass nicht die tollen Weinverkostungen und Führungen durch die Olivenplantagen. Du findest Strände mit Karibik-Flair, also hellem Sand, türkisfarbenes Wasser und Palmen, Berge für Wanderausflüge und Wiesen zum Rennen und Spielen. Einen Ausflug in größere Städte oder die Hauptstadt Palermo solltest du einplanen. Hier kannst du dir ein nettes Restaurant suchen, durch die kleinen Gassen schlendern und die hier und da mal ein Eis, Spaghetti oder Pizza gönnen. Lass dich berieseln von den schönen alten Bauwerken.

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.
Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.