North Carve Test

KITE BUDDY
Kommentare 0 Testberichte Kite Test

Nun soll auch noch der bis dato letzte Schirm aus dem Hause North unter die Lupe genommen werden: der Carve. Ein Kite speziell für die Welle - egal ob kleine Nordseewelle oder Jaws auf Hawaii - der abliefern soll. In wie weit sich der Carve gegen die Konkurrenz durchsetzen kann erfahrt ihr in diesem Test.

Hardfacts, Qualität & Verarbeitung

Der North Carve kommt 2021 in den Größen von 03 - 13qm daher. Zu wählen ist zwischen 3 Farben. Bei dem Kite handelt es sich um einen 3-Strut Wavekite mit einer 4-Punkt Waage ohne Pulleys. Die Steuerleinen sind direkt an den Tips angeknüpft und es gibt 3 Möglichkeiten zum verstellen der Drehgeschwindigkeit und der Haltekräfte. Als Tuch kommt ein Double Ripstop zum Einsatz. An den Tips sowie der Hinterkante wird mit Tuchdopplungen sowie Dacron zur Stabilisierung gearbeitet. Es entsteht ein Dacronrahmen. Zur Stabilisierung des Flugtuches wurden Kunststofflatten eingearbeitet. Als Ventil kommt ein großes Ein & Auslassventil zum Einsatz so wie man es zum Beispiel auch von Ozone kennt. Abgedeckt wird es auch hier mit einer Neoprenkappe.

Auf dem Wasser

Also Waveboard unter die Füße und ab gehts. Der Carve geht früh los und besitzt ein gutes Angleitverhalten. Hier schlägt er einen Ozone Reo und liegt nur knapp hinter dem Allzeitkönig Duotone Neo. Insgesamt ist der Sweetspot der einzelnen Größen vergleichsweise klein - so empfiehlt sich teils eine etwas engere Abstufung der einzelnen Größen um immer optimal unterwegs zu sein. Das Höhelaufen geht wie von selbst und ist selbst bei Leichtwind nie ein Problem. Trotzdem sollte auch hierbei auf ein gefühlvolles fliegen und positionieren des Schirms geachtet werden um die maximal Leistung hervorzurufen. Richtig spaßig wird es dann sobald es in die Welle geht. Der Carve lässt sich unglaublich präzise steuern, ist dabei schnell und kommt mit leichtesten Lenk- & Haltekräften aus. Hier schlägt der Carve auch nochmal den Ozone Reo sowie Core Section 4. Die Kraftentfaltung ist dabei sehr angenehm linear und leicht - so reißt der North Carve einen auch beim Strapless fahren nicht vom Brett. Der Grundzug liegt im mittleren Bereich. Der Kite dreht rund und lässt sich nur bei maximalen Lenkeinschlag in ein Tellern zwingen.

Fazit

Der North Carve - ein Waveschirm so wie wir ihn uns wünschen. Schnell, reaktiv, leicht. Der Kite wirkt zu jedem Zeitpunkt spielerisch und seine lineare, leichte Kraftentfaltung macht ihn zum perfekten Partner wenn es strapless in die Welle gehen soll. Für uns ein Schirm der gerade im mitgelenkten Stil seine Stärke unter Beweis stellt und zudem hervorragend auf dem Foil funktioniert. Der Relaunch ist zu dem perfekt und funktioniert tadellos. Ein Gesamtpaket und wirklich geeignet von St. Peter bis nach Hawaii. Auch schön - es gibt wieder eine 3qm Größe.


News