Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Tägliche Bestellabwicklung
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline 0471/98199250

Die Marke Kold Shapes

Mario Rodwald gründete vor wenigen Jahren das Unternehmen Kold Shapes. Damit veränderte er tatsächlich die Kiteindustrie mit seinem Interesse für Nachhaltigkeit. So wird durch den Kauf eines Kiteboards ein Betrag zum CO2 Off setting finanziert. Wie das genau funktioniert erfährst du in dieser Podcast. Auch seine Kiteboards sind etwas ganz besonderes und durch ihren Komfort mit keinem anderen Board auf dem Markt zu vergleichen.

Kold Shapes – das steckt hinter der Marke

In diesem Kite Blog möchte ich dir das Unternehmen Kold Shapes vorstellen. Falls du Fragen haben solltest schreib mir eine Mail an dorian(ätt)kite-buddy.de, ruf im Kiteshop an oder komm direkt vorbei. Mit deiner Frage kannst du ein Teil dieser Podcast Reihe werden.

Das Unternehmen Kold Shapes

Kold Shapes wurde von Mario Rodwald, dem vierfachen Europameister im Freestyle Kitesurfen, gegründet. Auch weltweit ist er sehr bekannt und konnte meist zu den Top 3 Kitesurfern bei Contest zählen. Vor einigen Jahren gründete er das eigene Unternehmen Kold Shapes. Sein Unternehmen hat einen sehr großen Wandel in der Kiteindustrie verursacht und ist auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein basiert. Dies zeigt sich in der Unternehmensführung, Verpackung und Produktentwicklung. Da Mario Rodwald selbst Kitesurfer ist und mehr als nur ein bisschen Erfahrung gesammelt hat, kannst du dir sicher sein, dass das Material von einem absoluten Profi entwickelt wird.

Die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Arktik

Kold Shapes arbeitet mit dem Unternehmen Arktik zusammen. Leider ist es nicht möglich ein Kiteboard umweltfreundlich zu produzieren und den CO2-Ausstoß zu eliminieren. Aber man kann messen, wie viel CO2 bei der Produktion von einem Kiteboard freigesetzt wird. Dieser gemessene Wert wird dann an einer anderen Stelle eigespart. Das heißt mit dem Kauf eines Kiteboards von Kold Shapes kannst du ein Projekt unterstützen, welches weltweit dazu führt, dass der ausgestoßene Wert bei der Produktion, an einer anderen Stelle eingespart wird. Das ganze wird als Offsetting bezeichnet. So werden zum Beispiel an Orten spezielle ökonomische Öfen zur Lebensmittelzubereitung zur Verfügung gestellt oder es werden Bäume gepflanzt. Das wird mit dem Kauf eines Kiteboards realisiert.

Revolutionär im Bereich Verpackung

Mario Rodwald war der erste Unternehmer, der damit anfing, das Material der Kiteboards nicht mehr in Plastik zu verpacken. Die Finnen bekommst du in kleinen Holzboxen geliefert, das Kiteboard ist in Papier eingewickelt und das Klebeband kommt von Kleberollen, welche auf Papierbasis entstanden sind und besser zu recyceln ist. Er gilt als Vorreiter für viele weitere Unternehmen in der Kiteindustrie und es ist wunderbar, dass weitere Marken umweltbewusster produzieren.Das Kiteboard bei Kold Shapes Beim Kiteboard wird darauf geachtet, möglichst auf umweltbelastende Materialien zu verzichten. Es wird zum Beispiel eine Flaxfaser auf Zellulosebasis verarbeitet. Auch hier wird der Schadstoff-Ausstoß verringert. Alle Modelle sind sehr soft abgestimmt und jedes ist einzigartig in der Performance. Die Boards bieten einen tollen Flex. Sie sind weich, komfortabel und mit Stingern ausgestattet, sodass sich das Board nicht zu doll verbiegt. Ich fahre die Bretter seit mehreren Monaten, bin alle schon gefahren und super begeistert. Sie sind sehr sportlich und allesamt Freestyle-lastig orientiert. Insgesamt lässt sich sagen, dass alle Modelle im Vergleich zu Modellen anderer Marken etwas leichter abgestimmt sind. Solltest du Fragen haben – immer her damit!

Die Kiteboard-Modelle

Das Polar Kiteboard ist der Einstieg in die Freestyle und Freeride Schiene. Es eignet sich für Einsteiger und Fortgeschrittene – perfekt für ausgehakte Sprünge. Das Polar Kiteboard ist eher weich. Dieses Brett gibt es auch als Leichtwind Ausführung ab Größe 146 cm. Das Brett ist etwas härter, breiter und natürlich gibt es einen Unterschied in der Länge. Das Horizon Kiteboard ist etwas härter abgestimmt, stärker aufgebogen, Freestyle lastiger ausgearbeitet aber kein High-Performance Wakestyle Brett. Das Flexverhalten ist normal. Das Aura Kiteboard ist das klassische Leichtwindboard und du siehst hier den typischen Doorshape. Auch dieses Brett ist etwas leichter abgestimmt.

Wavestyle Segment

Bei dem Statement Kiteboard findest du ein No-Nose-Directional-Board, welches für strapless Freestyle und mittelgroße Wellen perfekt geeignet ist. Auch dieses Board habe ich bereits getestet und bin begeistert.

Komm zu mir in den KITE BUDDY Shop

Alle Kiteboards von Kold Shapes findest du bei mir im Shop in Bremerhaven. Du kannst sie dir gerne kostenlos ausleihen und auf dem Wasser testen um dich zu überzeugen. So hast du einen ersten Eindruck vom Fahrverhalten und einen Vergleich und du kannst gleichzeitig meine Homespots testen.

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.
Passende Artikel
Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.