Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Tägliche Bestellabwicklung
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline 0471/98199250

Die Selbstrettung.

Diese Methoden zur Selbstrettung solltest du kennen, wenn du Kitesurfen lernen möchtest!

Mit geparktem Kite nach Luv schwimmen.

Du parkst deinen Kite am Windfensterrand auf der Wasseroberfläche und lässt die Bar los.
Jetzt kannst du aktiv direkt in Richtung Luv schwimmen.
Der Kite wird in dieser Position auf dem Tip stehend mit dir schwimmen. Du kannst den Restzug deines Kites außerdem dazu nutzen, dich in deine Wunschrichtung ziehen zu lassen.

Bei ausgelöstem Kite nach Luv schwimmen.

Du löst deinen Kite mithilfe des Quick Release aus und lässt ihn direkt in Lee auf der Fronttube schwimmen.
Jetzt kannst du nach Luv schwimmen und den kite a deiner Leash hinter dir herziehen.

Mit ausgelöstem Kite nach Luv gehen.

Auch hier löst du deinen Kite wieder mit dem Quick Release aus und lässt in auf der Fronttube liegen. In stehtiefem Wasser musst du jetzt allerdings nicht schwimmen, sondern kannst nach Luv durchs Wasser laufen und deinen Kite hinter dir herziehen.

Kite als Rettungsinsel verwenden.

Sobald du deinen Kite ausgelöst hast, rollst du deine Leinen auf und drehst den Kite um. Achte darauf, dass die Fronttube des Kites in den Wind zeigt und leg dich über die Fronttube in den Kite.
Auch wenn deine Sicherheit vorgeht, solltest du aufpassen, dass du mit deinem Trapez und deinem Board nicht den Kite beschädigst!

Kite als Segel verwenden.

Auch bei dieser Methode zur Selbstrettung beginnst du mit den gleichen Schritten wie bei der Methode zuvor. Sobald du deinen Kite umgedreht hast, lässt du etwas Luft aus dem Kite, sodass sich die Fronttube biegen lässt.
Jetzt packst du dir deinen Kite an beiden Tipenden und nutzt den Zug den dein Kite auf diese Weise aufbaut, um dich in die Zielrichtung ziehen zu lassen.
Du kannst dich außerdem auf das untere Tip legen oder setzten und dich an den dort angebrachten Haltegriffen festhalten.


Sicheres Aufrollen der Leinen.

Sobald du deinen Kite ausgelöst hast, hängt er nur noch an deiner Leash. Greif dir deine Leash und zieh die Bar an dich ran. Jetzt wickelst du die Leinen, wenn es irgendwie geht ordnungsgemäß auf, sodass nicht unnötig viele Knoten etc. entstehen.
Allerdings musst du darauf achten, dass die Sicherheitsleine nicht durchrutscht, damit der Kite weiter sicher auf dem Wasser liegen bleibt. Am Kite angekommen, schnappst du dir den Kite und sicherst die Leinen an deiner Bar, damit sie sich nicht ungewollt abwickeln.

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.
Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.