Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Tägliche Bestellabwicklung
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline 0471/98199250

Der Neoprenanzug!

Der Neoprenanzug zum Kitesurfen!

Der Neoprenanzug ist eines der wichtigsten Teile deiner Kiteausrüstung! Er schützt dich vor dem Auskühlen und bewirkt, dass du auch bei kalten Bedingungen enorm viel Spaß auf dem Wasser haben kannst! Was du als Kitesurf - Anfänger über ihn wissen solltest findest du hier!


Einen Neoprenanzug gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und Preisklassen.
Ein Neoprenanzug kostet je nach Ausführung zwischen 200 Euro und 450 Euro und bietet je nachdem ganz unterschiedliche Features.
Als erstes solltest du beachten, dass Neoprenanzüge in unterschiedlichen Dicken angeboten werden! Es gibt Neoprenanzüge von 2mm Dicke bis hin zu 6mm Dicke, wobei die Neoprenanzüge immer in 1mm Schritten dicker werden. Die dicken Anzüge sind sehr gut für den Winter geeignet und halten dich auch bei Temperaturen um die 0° Marke noch schön warm!
Bei hochwertigen Anzügen wirst du meist im Brust- und im Rückenbereich sogenanntes Glatthaut Neopren finden. Das Glatthaut Neopren hält dich schön warm, wenn du mit deinem nassen Neoprenanzug im Wind stehst, da es deutlich wind-undurchlässiger ist, als kaschiertes Neopren. So reduziert es den Auskühlungseffekt des Windes!
Der Rest deines Neoprenanzuges besteht meist aus kaschiertem Neopren. Das kaschierte Neopren hat den Vorteil, dass es deutlich haltbarer und unempfindlicher ist, als das Glatthautneopren. Außerdem ermöglicht es dir, mit genügend Stretchanteil, eine sehr hohe Bewegungsfreiheit, weshalb es vor allem im Arm- und Beinbereich verwendet wird.

Backzip oder Frontzip?

Wenn du dir deinen ersten Neoprenanzug kaufen möchtest, wirst du feststellen, dass es zwei verschiedene Arten von Reißverschlüssen und somit auch zwei verschiedene Varianten für den Ein- und Ausstieg in deinen Neoprenanzug gibt.
Doch für welche Variante solltest du dich entscheiden?
Grundsätzlich ist es eine Geschmacksfrage, ob du dir einen Backzip oder einen Frontzip kaufst! Der Frontzip hat sich in den letzten Jahren extrem durchgesetzt und du wirst mittlerweile mehr Kitesurfer mit einem Frontzip – Anzug auf dem Wasser sehen, als mit einem Backzip – Anzug.
Das liegt vor allem daran, dass durch den auf der Brust angebrachten Reißverschluss, deutlich weniger Wasser in deinen Neoprenanzug eindringen kann, als bei einem Reißverschluss auf dem Rücken.
Du solltest allerdings beachten, dass ein Frontzip – Anzug nicht für jeden geeignet ist! Da der Einstieg in einen Neoprenanzug mit Frontzip deutlich schwerer fällt, als in einen Neoprenanzug mit Backzip, solltest du einigermaßen beweglich sein, wenn du dir einen Frontzip – Neoprenanzug kaufen möchtest!
Grundsätzlich sollten sich Leute mit etwas mehr Bauch eher für einen Neoprenanzug mit Backzip entscheiden, da dort der Einstieg deutlich größer ausfällt und es somit auch deutlich einfacher ist in den Neoprenanzug hereinzukommen!
Beide Varianten bieten also ihre Vor- und Nachteile und am Ende bleibt es immer eine Frage des Geschmacks. Probiere also vor deinem Kauf beide Varianten einmal an und entscheide dich für die Variante, die dir am besten Gefällt!


Neoprenanzug richtig pflegen!

Die richtige Pflege deines Neoprenanzuges, beeinflusst die Haltbarkeit enorm! Es gibt ein Paar Dinge die du beachten solltest, wenn du deinen Neoprenanzug trocknest oder wäschst, um seine Haltbarkeit so hoch wie möglich zu halten!


Winterneoprenanzug mit Haube oder lieber ohne?

Wenn du im Winter Kitesurfen möchtest, solltest du eine Haube tragen, um deinen Kopf warmzuhalten!
Was viele nämlich nicht wissen ist, dass ca. 30% des Wärmeverlustes über den Kopf erfolgen! Aber solltest du dir nun einen Neoprenanzug mit fester Haube kaufen oder doch lieber ohne und dir eine externe Haube dazu kaufen?
Der erste Vorteil, den dir ein Anzug mit fester Haube bringt, ist, dass du deine Haube nie zu Hause vergessen kannst, wenn du zum Kitespot fährst! Außerdem hast du die Möglichkeit, deine Haube während der Fahrt nach hinten wegzuschieben, falls dir zu warm sein sollte oder sie dich stört. So musst du nicht zurück an Land um deine Haube auszuziehen, sondern kannst ganz entspannt weiter Kiten! Allerdings hast du den kleinen Nachteil, dass sich deine Haube mit Wasser füllt, wenn du sie nach hinten weggeschoben hast und damit nicht nur sehr schwer wird, sondern auch kaltes Wasser in deinen Neoprenanzug befördert, wenn du sie wieder anziehen möchtest.
Bei einem Neoprenanzug ohne Haube, hast du den Vorteil, dass die Haube deutlich enger sitzt und du so im Gesichtsbereich weniger Wassereintritt hast. Allerdings kann es sein, je nachdem für welche Haube du dich entscheidest, dass du am Hals etwas Wassereintritt nicht vermeiden kannst!
Der Neoprenanzug ohne Haube bietet dir allerdings die Möglichkeit, ihn vielseitiger einzusetzen, da du ihn auch an wärmeren Tagen, wenn du keine Haube brauchst, tragen kannst, ohne dass dich die Haube stört.
Es bleibt also wie so oft eine Frage des persönlichen Geschmacks, für welche Variante du dich entscheidest!


 

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.
Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.