Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Tägliche Bestellabwicklung
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
Hotline 0471/98199250

ELEVEIGHT OS TEST

Eleveight OS Test

Nachdem so ziemlich jeder mittlerweile ein Foil im Kofferraum hat zieht nun auch Eleveight für das Modelljahr 2020 mit einem dazu passenden Kite nach. Mit dem OS - einem SingleStrut Kite - will Eleveight all jene abholen die Performance aber vor allem Schnelligkeit, Sicherheit und Leichtwindleistung suchen um so ihren Windbereich weit in den einstelligen Knotenbereich zu verlagern. Ob das klappt und wie sich der OS im Vergleich zum X-Lite und zum Duotone Mono schlägt - all das in diesem Testbericht.

Hardfacts / Qualität & Verarbeitung

Der Eleveight OS ist in den Größen 6, 8, 10, 12 & 14qm erhältlich und kostet zwischen 969€ & 1369€. Die Qualität der verarbeiteten Materialien ist dabei wie gewohnt extrem hochwertig. Es wird das X4 (ein vierfach RipStop) von Techno Force verwendet und an allen kritischen Punkten wurde mit Tuchdopplungen und Patches gearbeitet. Der Schirm besitzt ein mittleren Aspect Ratio mit vergleichsweise kurzen Tips und wenig Delta. Das sorgt für ein schnelles, rundes drehen und vermeidet Downtendenzen sowie Backstalls. Sowieso klar - es ist mit Abstand der leichteste Schirm im Quiver von Eleveight.

Der Eleveight OS auf dem Wasser

Also aufgepumpt - was sau schnell geht - und ab aufs Wasser. Bei konstanten 7-8knt stand der 12er wie angenagelt am Himmel. Downtendenzen gibt es so gut wie keine - Frontstalls hatten wir beim Test nie. Überraschend ist wie weit der OS am Windfensterrand steht. Beim ersten Loop beim starten merkt man die sehr konstante Kraftentfaltung. Ruckartiges Verhalten ist hier Fehlanzeige. Auf dem Foil selber macht der OS dann richtig Geschwindigkeit - der Depowerbereich indem der Schirm stabil fliegt ist riesig - größer als beim Mono und X-Lite. Genauso läuft der OS am besten Höhe - nur die Drehgeschwindigkeit liegt leicht hinter dem X-Lite. Haltekräfte sind leicht - wenn auch spürbar und nehmen leicht über den Windbereich zu.

Wirklich interessant ist aber das Lowend. Der OS geht nämlich von allen uns getesteten One Struttern am frühesten los. Gerade bei den Größen 12 & 14qm wichtig. Sobald man den Schirm fahren kann steht er auch wie angenagelt am Himmel. Das Highend ist in Ordnung - wenn auch niedriger als beim X-Lite. Gerade im oberen Windbereich würden dem Schirm auch kurze Leinen stehen - hier würden wir uns über eine Foilbar von Eleveight freuen mit deutlich kürzeren Leinen. Gerade die kleinen Größen machen auch noch an 15m Leinen richtig Spaß - nicht nur in der Welle.

Der Relaunch ist wie erwartet perfekt. Sowohl der Start über eine Steuerleine als auch der Rückwärtsstart gehen leicht von der Hand. Der X-Lite dreht noch tiefer im Windfenster, schnell ist der OS aber allemal in der Luft.

Das Fazit

So wie es scheint sind One Strutter die Zukunft auf dem Foil. Zumindest hat Eleveight mit dem OS einen hervorragenden Foilkite gebaut. Schön zu sehen wie viel Leistung man gepaart mit Leichtigkeit mittlerweile in einen Schirm packen kann. Das Lowend und die Amwindeigenschaften sind hervorragend - das Barfeedback und die Stabilität mit die besten am Markt. Was uns erfreuen würde wäre eine Bar mit noch kürzeren Leinen und noch einen 4er oder sogar 3er unter dem 6er. Übrigens: Der OS macht nicht nur auf dem Foil Spaß. Auch in der Welle oder für den Wochenendkiter ist der OS sicherlich eine interessante Alternative. Das Plus an Lowend und Amwindeigenschaften machen ihn hier zur wohl besten Alternative.

Bitte gebe die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.
Passende Artikel
Eleveight Os
Eleveight Os
ab 866,59 € *
Rückruf vereinbaren
Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.
Rückruf vereinbaren
Rückruf erfolgreich angefordert.
Formular konnte nicht verarbeitet werden.