KITESPOT REVIEW RIFE DA PARDA – SAL KAP VERDEN

INFO

Der Kitespot „Rife da Parda“ befindet sich im Westen der Insel Sal (Kap Verden) und ist für lang auslaufende Riffwelle bekannt. Hiermit richtet er sich vor allem an Aufsteiger und fortgeschrittene Kiter, Anfänger können hier aber auch ihre ersten Schritte in die Welle wagen.

WOHER DER WIND WEHT

Direkter Ostwind ist auflandig/onshore Direkter Westwind ist ablandig/offshore Der Spot, sowie die ganze Insel Sal ist sehr von den nord-östlichen Passatwinden geprägt, diese sorgen hier für sideonshore Bedingungen.

BESONDERHEITEN

Die Wellen werden hier von einem, etwa 400m Meter vorgelagerten Riff gebrochen und rollen langsam aber sicher in eine Bucht mit Sandstrand (Baia da Parda) ein. Somit eignen sie sich gut um lange Wellen nach Lee abzureiten. Leider liegt der Spot etwas weiter entfernt von den meisten anderen Spot.

WENN DER KLEINE HUNGER KOMMT

Direkt am Spot wirst Du leider keine Bar/Restaurant finden. Allerdings ein paar Kilometer westlich findest Du die Stadt Espargos, in der sich auch der Flughafen befindet. Dort gibt es sicherlich alles, was Du brauchst. WAS TUN, WENN MAL KEIN WIND IST Etwa 10 Kilometer nördlich des Kitespot ist die „Salinas de Pedra de Lume“, ein Salwassersee, in dem viele rosafarbene Salzkristallzuchten sind. Diese kannst Du von einem kleine Hügel aus sehr gut besichtigen.

INFO Der Kitespot „Rife da Parda“ befindet sich im Westen der Insel Sal (Kap Verden) und ist für lang auslaufende Riffwelle bekannt. Hiermit richtet er sich vor allem an Aufsteiger und... mehr erfahren »
Fenster schließen
KITESPOT REVIEW RIFE DA PARDA – SAL KAP VERDEN

INFO

Der Kitespot „Rife da Parda“ befindet sich im Westen der Insel Sal (Kap Verden) und ist für lang auslaufende Riffwelle bekannt. Hiermit richtet er sich vor allem an Aufsteiger und fortgeschrittene Kiter, Anfänger können hier aber auch ihre ersten Schritte in die Welle wagen.

WOHER DER WIND WEHT

Direkter Ostwind ist auflandig/onshore Direkter Westwind ist ablandig/offshore Der Spot, sowie die ganze Insel Sal ist sehr von den nord-östlichen Passatwinden geprägt, diese sorgen hier für sideonshore Bedingungen.

BESONDERHEITEN

Die Wellen werden hier von einem, etwa 400m Meter vorgelagerten Riff gebrochen und rollen langsam aber sicher in eine Bucht mit Sandstrand (Baia da Parda) ein. Somit eignen sie sich gut um lange Wellen nach Lee abzureiten. Leider liegt der Spot etwas weiter entfernt von den meisten anderen Spot.

WENN DER KLEINE HUNGER KOMMT

Direkt am Spot wirst Du leider keine Bar/Restaurant finden. Allerdings ein paar Kilometer westlich findest Du die Stadt Espargos, in der sich auch der Flughafen befindet. Dort gibt es sicherlich alles, was Du brauchst. WAS TUN, WENN MAL KEIN WIND IST Etwa 10 Kilometer nördlich des Kitespot ist die „Salinas de Pedra de Lume“, ein Salwassersee, in dem viele rosafarbene Salzkristallzuchten sind. Diese kannst Du von einem kleine Hügel aus sehr gut besichtigen.

Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen