KITESPOT KAPSTADT WESTERN KAP SÜDAFRIKA

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

In Südafrika wirst Du, vor allem als fortgeschritten Wave- oder Big-Air-Kiter viele Spots finden, an die Du Dich immer erinnern wirst. Des Weiteren gibt es noch zwei recht bekannte Lagunen, die sich perfekt für Anfänger, als auch für Freestyler eignen. Die durchschnittliche Lufttemperatur in Kapstadt lieg in der besten Reisezeit (November bis März) bei 21 bis 23 Grad Celsius, während das Wasser, vor allem der Atlantik sehr kalt sein kann. Empfehlenswert ist ein 3/2 oder 4/3 Neoprenanzug.

ANREISE

Am günstigsten fliegst Du für 615,-€ (Hin- und Rückflug) mit KLM von Frankfurt am Main über Amsterdam nach Kapstadt. Einen kleine Mietwagen bekommst Du schon für unter 100,-€ pro Wochen direkt am Flughafen. Von hier aus sind es etwa 30 Minuten Autofahrt bis zum Ort Bloubergstrand.

DER CAPE DOCTOR, KAPSTADTS GEHEIMWAFFE

Der Cape Docter ist ein, für Kapstadt sehr bekannter Fallwind (im europäischen Raum Föhn genannt), der seinen Namen von seiner angeblichen reinigenden Wirkung auf Kapstadt hat. Für diesen, machmal extrem starken Wind ist der Tafelberg im Süden Kapstadts verantwortlich. Dieser sorgt mit seiner Höhe von über 1000 Metern (ü.n.N.) und einer sehr steilen Kante für eine verstärkte Wirkung des Föhnwindes, die in Kapstadt dann zu sideshore Bedingungen führt. Der Cape Doctor wird häufig auch South Easter gennant, da an den beliebten Kitespot Big Bay, Kitebeach und Dolphin Beach jetzt Süd-Ost-Wind ist. Das kleine Makel des Cape Doctors ist, dass er nur in den Sommermonaten der Südhalbkugel (November bis März) weht und es deshalb auch sehr voll werden kann. Wenn Du auf einen möglichst lehren Spot treffen möchtest, ist es empfehlenswert, Deine Reise erst gegen März anzutreten, da nun die meisten Urlauber schon weg sind, die Spots also halb so voll sind.

DIE KITESPOTS IN KAPSTADT

In Kapstadt und um Kapstadt herum findest Du alle möglichen Kitespots, von Anfänger bis Profirevier. Die meisten richten sich allerdings an fortgeschrittene Wave- oder Big-Air-Kiter.

DER ALLROUNDER KITEBEACH, DIREKT IN KAPSTADT

Am Kitebeach wirst Du vor allem etwas ungeordnete Wellen und starken Wind vorfinden, die den Spot weniger anfängerfreundlich machen. Die Windrichtung des Cape Docters ist allerdings perfekt, um sich in langen und hohen Sprüngen zu üben.

BIG BAY, DIE GESCHÜTZTE BUCHT IN KAPSTADTS

Der Kitespot Big Bay liegt in einer kleinen Bucht nördlich von Kapstadt. Hier findest Du sehr sauber brechende Wellen, während der Wind nicht ganz so stark ist, wie in Kitebeach. Dieser Spot eignet sich auch zum Sufen.

WITSAND, MISTY CLIFFS UND SCARBOROUGH, 3 SPOT NUR FÜR PROFIS

Die drei Spot Witsand, Misty Cliffs und Scarborough befinden sich am Western Kap, etwa 1 Stunden Autofahrt von Kapstadt entfernt. Sie richten sich mit großen, kraftvollen Wellen und ziemlich starken Wind nur an fortgeschrittene/professionelle Kiter.

DIE LAGUNEN IN DER NÄHE VON KAPSTADT

etwa 1 Stunde östlich von Kapstadt findest Du den Kitespot Hermanus, eine Südwasser-Lagune, die Dir perfekte Anfänger, sowie Freestyle Bedingungen bietet. Auch etwa 1 Stunden von Kapstadt entfernt befindet sich, an der Westküste Südafrikas der Kitespot Sharks Bay in Langebaan. Hierbei handelt es sich um eine Lagune, die Dir türkis-blaues, knietiefes Wasser bietet. Anfänger sind hier auch herzlich willkommen.

UNTERKUNTSMÖGLICHKEITEN

Du kannst zusammen mit anderen gleichgesinnten Kiter bei Kite-Word-Wide in einer Villa in Sunset Beach, etwa eine Stunde (mit dem Auto) entfernt von Misty Cliffs, wohnen und zusammen viele Dinge erleben. Kite-World-Wide bietet Dir ebenfalls an, falls Du mit dem Kiten erst anfangen möchtest, einen Kurs bei ihnen zu machen. Kitesurf Material, sowie Surfboards von Core, North und Cabrinha kannst Du hier auch ausleihen.

ALLGEMEINE INFORMATIONEN In Südafrika wirst Du, vor allem als fortgeschritten Wave- oder Big-Air-Kiter viele Spots finden, an die Du Dich immer erinnern wirst. Des Weiteren gibt es noch zwei... mehr erfahren »
Fenster schließen
KITESPOT KAPSTADT WESTERN KAP SÜDAFRIKA

ALLGEMEINE INFORMATIONEN

In Südafrika wirst Du, vor allem als fortgeschritten Wave- oder Big-Air-Kiter viele Spots finden, an die Du Dich immer erinnern wirst. Des Weiteren gibt es noch zwei recht bekannte Lagunen, die sich perfekt für Anfänger, als auch für Freestyler eignen. Die durchschnittliche Lufttemperatur in Kapstadt lieg in der besten Reisezeit (November bis März) bei 21 bis 23 Grad Celsius, während das Wasser, vor allem der Atlantik sehr kalt sein kann. Empfehlenswert ist ein 3/2 oder 4/3 Neoprenanzug.

ANREISE

Am günstigsten fliegst Du für 615,-€ (Hin- und Rückflug) mit KLM von Frankfurt am Main über Amsterdam nach Kapstadt. Einen kleine Mietwagen bekommst Du schon für unter 100,-€ pro Wochen direkt am Flughafen. Von hier aus sind es etwa 30 Minuten Autofahrt bis zum Ort Bloubergstrand.

DER CAPE DOCTOR, KAPSTADTS GEHEIMWAFFE

Der Cape Docter ist ein, für Kapstadt sehr bekannter Fallwind (im europäischen Raum Föhn genannt), der seinen Namen von seiner angeblichen reinigenden Wirkung auf Kapstadt hat. Für diesen, machmal extrem starken Wind ist der Tafelberg im Süden Kapstadts verantwortlich. Dieser sorgt mit seiner Höhe von über 1000 Metern (ü.n.N.) und einer sehr steilen Kante für eine verstärkte Wirkung des Föhnwindes, die in Kapstadt dann zu sideshore Bedingungen führt. Der Cape Doctor wird häufig auch South Easter gennant, da an den beliebten Kitespot Big Bay, Kitebeach und Dolphin Beach jetzt Süd-Ost-Wind ist. Das kleine Makel des Cape Doctors ist, dass er nur in den Sommermonaten der Südhalbkugel (November bis März) weht und es deshalb auch sehr voll werden kann. Wenn Du auf einen möglichst lehren Spot treffen möchtest, ist es empfehlenswert, Deine Reise erst gegen März anzutreten, da nun die meisten Urlauber schon weg sind, die Spots also halb so voll sind.

DIE KITESPOTS IN KAPSTADT

In Kapstadt und um Kapstadt herum findest Du alle möglichen Kitespots, von Anfänger bis Profirevier. Die meisten richten sich allerdings an fortgeschrittene Wave- oder Big-Air-Kiter.

DER ALLROUNDER KITEBEACH, DIREKT IN KAPSTADT

Am Kitebeach wirst Du vor allem etwas ungeordnete Wellen und starken Wind vorfinden, die den Spot weniger anfängerfreundlich machen. Die Windrichtung des Cape Docters ist allerdings perfekt, um sich in langen und hohen Sprüngen zu üben.

BIG BAY, DIE GESCHÜTZTE BUCHT IN KAPSTADTS

Der Kitespot Big Bay liegt in einer kleinen Bucht nördlich von Kapstadt. Hier findest Du sehr sauber brechende Wellen, während der Wind nicht ganz so stark ist, wie in Kitebeach. Dieser Spot eignet sich auch zum Sufen.

WITSAND, MISTY CLIFFS UND SCARBOROUGH, 3 SPOT NUR FÜR PROFIS

Die drei Spot Witsand, Misty Cliffs und Scarborough befinden sich am Western Kap, etwa 1 Stunden Autofahrt von Kapstadt entfernt. Sie richten sich mit großen, kraftvollen Wellen und ziemlich starken Wind nur an fortgeschrittene/professionelle Kiter.

DIE LAGUNEN IN DER NÄHE VON KAPSTADT

etwa 1 Stunde östlich von Kapstadt findest Du den Kitespot Hermanus, eine Südwasser-Lagune, die Dir perfekte Anfänger, sowie Freestyle Bedingungen bietet. Auch etwa 1 Stunden von Kapstadt entfernt befindet sich, an der Westküste Südafrikas der Kitespot Sharks Bay in Langebaan. Hierbei handelt es sich um eine Lagune, die Dir türkis-blaues, knietiefes Wasser bietet. Anfänger sind hier auch herzlich willkommen.

UNTERKUNTSMÖGLICHKEITEN

Du kannst zusammen mit anderen gleichgesinnten Kiter bei Kite-Word-Wide in einer Villa in Sunset Beach, etwa eine Stunde (mit dem Auto) entfernt von Misty Cliffs, wohnen und zusammen viele Dinge erleben. Kite-World-Wide bietet Dir ebenfalls an, falls Du mit dem Kiten erst anfangen möchtest, einen Kurs bei ihnen zu machen. Kitesurf Material, sowie Surfboards von Core, North und Cabrinha kannst Du hier auch ausleihen.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen