KITESPOT FALKENSTEINER STRAND

Kitespot Falckensteiner Strand

- Am besten bei Ost- oder Nordwind, S häufig Böig

- Am Hauptstrand ausreichend Parkplätze, am Leuchtturm begrenzt

- beide kostenpflichtig

- Breiter Strand zum auf-/abbauen

- Gutes Stehrevier, allerdings viele Steine im Wasser

Zum Falckensteiner Strand kommt ihr von Kiel aus über die Holtenauer Hochbrücke und dann weiter über die 503 in Richtung Norden, nach Altholz die die Abfahrt in Richtung Pries nehmen und auf der Fördestraße. Danach am Autohaus rechts abbiege auf den Koppelberg und bis zum Parkplatz folgen, der Parkplatz ist während der Saison kosten-pflichtig. Vom Parkplatz aus gibt es eine Fußweg durch ein kleines Waldstück runter zum Strand. Optional kann an dem Parkplatz vorbei in Richtung Leuchtturm gefahren werden. Dort gibt es vor dem Deich ebenfalls Parkplätze, bei gutem Wetter sind diese allerdings häufig belegt.

Der Strand ist sehr breit, also genug Platz zum auf- und abbauen. In Richtung Leuchtturm wird der Strand etwas schmaler. Am Strand und im Wasser sind viele Steine und Muscheln, ohne Schuhe kann das sehr unangenehm werden. Der Spot funktioniert bei Ost- und Nordwinden sehr gut, kommt der Winde allerdings aus Südlicher oder west-licher Richtung ist er häufig sehr unbeständig und/oder ablandig. Durch den kleinen Schlenker den der Strand zum Leuchtturm hin macht hat man dort etwas mehr Spielraum mit den Windrichtungen. Das Wasser ist immer recht glatt, am Leuchtturm noch etwas mehr als wider draußen in der Bucht. In der Nähe de Surfschule sind einige größere Steine im Wasser auf die man aufgepasst werden muss. Meistens kann man in der Bucht um den Leuchtturm herum überall stehen, weiter außen am Falckensteiner Strand endet das Stehrevier nach ca. 40 Metern. Bei günstigem Wind und guten Wetter wird es in der Bucht um den Leuchtturm herum auch gerne mal etwas voller.

Kitespot Falckensteiner Strand - Am besten bei Ost- oder Nordwind, S häufig Böig - Am Hauptstrand ausreichend Parkplätze, am Leuchtturm begrenzt - beide kostenpflichtig - Breiter Strand... mehr erfahren »
Fenster schließen
KITESPOT FALKENSTEINER STRAND

Kitespot Falckensteiner Strand

- Am besten bei Ost- oder Nordwind, S häufig Böig

- Am Hauptstrand ausreichend Parkplätze, am Leuchtturm begrenzt

- beide kostenpflichtig

- Breiter Strand zum auf-/abbauen

- Gutes Stehrevier, allerdings viele Steine im Wasser

Zum Falckensteiner Strand kommt ihr von Kiel aus über die Holtenauer Hochbrücke und dann weiter über die 503 in Richtung Norden, nach Altholz die die Abfahrt in Richtung Pries nehmen und auf der Fördestraße. Danach am Autohaus rechts abbiege auf den Koppelberg und bis zum Parkplatz folgen, der Parkplatz ist während der Saison kosten-pflichtig. Vom Parkplatz aus gibt es eine Fußweg durch ein kleines Waldstück runter zum Strand. Optional kann an dem Parkplatz vorbei in Richtung Leuchtturm gefahren werden. Dort gibt es vor dem Deich ebenfalls Parkplätze, bei gutem Wetter sind diese allerdings häufig belegt.

Der Strand ist sehr breit, also genug Platz zum auf- und abbauen. In Richtung Leuchtturm wird der Strand etwas schmaler. Am Strand und im Wasser sind viele Steine und Muscheln, ohne Schuhe kann das sehr unangenehm werden. Der Spot funktioniert bei Ost- und Nordwinden sehr gut, kommt der Winde allerdings aus Südlicher oder west-licher Richtung ist er häufig sehr unbeständig und/oder ablandig. Durch den kleinen Schlenker den der Strand zum Leuchtturm hin macht hat man dort etwas mehr Spielraum mit den Windrichtungen. Das Wasser ist immer recht glatt, am Leuchtturm noch etwas mehr als wider draußen in der Bucht. In der Nähe de Surfschule sind einige größere Steine im Wasser auf die man aufgepasst werden muss. Meistens kann man in der Bucht um den Leuchtturm herum überall stehen, weiter außen am Falckensteiner Strand endet das Stehrevier nach ca. 40 Metern. Bei günstigem Wind und guten Wetter wird es in der Bucht um den Leuchtturm herum auch gerne mal etwas voller.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen