KITESPOT BIG BAY KAPSTADT – SÜDAFRIKA

DIE ALLGEMEINEN INFO`S ZUM KITESPOT BIG BAY

Der Kitespot „Big Bay“ in Kapstadt ist ein sehr beliebter Spot, der vor allem für saubere Wellen und für eine, in Südafrika eher selten gute Einsteigerfreundlichkeit bekannt ist. Auf der linken Seite im Wasser und etwas weiter draußen befinden sich ein paar Felsen, die für geschützte Bedingungen sorgen. Der Wind weht hier generell etwas schwächer als in Kitebeach oder anderes Spots rund ums Kap.

WOHER DER WIND WEHT

Gut bei Süd-Ost-Wind (Cape Doctor), sowie Nord-West-Wind (sehr selten)

Direkter Süd-West-Wind ist auflandig/onshore

Direkter Nord-Ostwind ist ablandig/offshore

DER CAPE DOCTOR, KAPSTADTS GEHEIMWAFFE AM BIG BAY

Der Cape Docter ist ein, für Kapstadt sehr bekannter Fallwind (im europäischen Raum Föhn genannt), der seinen Namen von seiner angeblichen reinigenden Wirkung auf Kapstadt hat. Für diesen, machmal extrem starken Wind ist der Tafelberg im Süden Kapstadts verantwortlich. Dieser sorgt mit seiner Höhe von über 1000 Metern (ü.n.N.) und einer sehr steilen Kante für eine verstärkte Wirkung des Föhnwindes, die in Kapstadt dann zu sideshore Bedingungen führt. Der Cape Doctor wird häufig auch South Easter gennant, da an den beliebten Kitespot Big Bay und Kitebeach jetzt von Süd-Osten kommt. Das kleine Makel des Cape Doctors ist, dass er nur in den Sommermonaten der Südhalbkugel (November bis März) weht und es deshalb auch sehr voll werden kann. Wenn Du auf einen möglichst lehren Spot treffen möchtest, ist es empfehlenswert, Deine Reise erst gegen März anzutreten, da nun die meisten Urlauber schon weg sind, die Spots also halb so voll sind.

DER START- UND LANDEBEREICH AM BIG BAY

Du hast die Möglichkeit, dein Material auf einer Wiese direkt vor dem Strand aufzubauen bzw. abzubauen und deinen Kite dann am Strand zu starten. So kannst Du deinen Kite ohne jegliche Sandrückstände auf der trockenen Wiese einpacken.

DIESE BESONDERHEITEN ERWARTEN DICH AM KITESPOT BIG BAY

Big Bay ist vor allem für seine gute Wellenqualität bekannt, wobei die Höhe gar nicht wirklich eine Rolle spiel. Die Wellen brechen bei mittlere Höhe verhältnismäßig weit draußen, sodass Du lange Zeit hast, um sie abzureiten. Des Weiteren eignen sie sich aufgrund der sauberen Form auch sehr gut als Abschussrampen für Big Airs. Eine vorgelagerte Insel und ein paar Felsen auf der linken Seite des Spots sind zu beachten, Sorgen musst Du Dir allerdings keine machen, da die Windrichtung einen Zusammenstoß meistens unmöglich macht. In Big Bay ist der Strand in einen Kite- und Badezone eingeteilt, die Du bitte beachten solltest. Die Kitezone, welche aus einem Strandabschnitt und Wasser besteht, findest Du auf der Lee-Seite (Nord). Direkt am Spot befindet sich der Kiteshop „Cabrinha Kiteboarding Sout Africa“, in dem Du Produkte von Cabrinha und RRD kaufen kannst.

SO KANNST DU AM BIG BAY PARKEN

Direkt am Spot gibt es einen recht großen Parkplatz, von dem Du nur einige Meter zur Aufbauwiese laufen musst. Du kannst in dein Navigationssystem folgende Adresse eingeben: 143 Big Bay Beach Club, Otto Du Plessis Drive, Big Bay, Cape Town, 7441, Südafrika

DIE UNTERKUNTSMÖGLICHKEITEN, KITE-KURSE UND DER MATERIAL VERLEIH

Du kannst zusammen mit anderen gleichgesinnten Kiter bei Kite-Word-Wide in einer Villa in Sunset Beach, etwa 5 Kilometer entfernt von Big Bay, wohnen und zusammen viele Dinge erleben. Kite-World-Wide bietet Dir ebenfalls an, falls Du mit dem Kiten erst anfangen möchtest, einen Kurs bei ihnen zu machen. Kitesurf Material, sowie Surfboards von Core, North und Cabrinha kannst Du hier auch ausleihen.

WENN AM BIG BAY DER KLEINE HUNGER KOMMT!

Direkt am Spot, neben der Aufbauwiese findest Du eine Art Strandpromenade mit vielen Imbisses, Bars und Restaurants. Hier wirst Du sicher satt werden.

WAS TUN, WENN MAL KEIN WIND IST AM BIG BAY?

Der Spot eignet sich bei Tagen ohne Wind auch zum Surfen. Ein Highlight von Kapstadt, welches Du auch an Tagen ohne Wind erleben kannst, ist der „Lions Head“, ein kegelförmiger Berg direkt an Kapstadt. Gerade bei Sonnenauf- und Untergang lohnt es sich erstrecht, einen Aufstieg zu wagen. Von hier aus hast Du die Sicht über die Kapstädter Bucht, die Du dein Leben nicht vergessen wirst. Achtung – Sonnencreme und viel zu Trinken sind ein Muss!

DIE ALLGEMEINEN INFO`S ZUM KITESPOT BIG BAY Der Kitespot „Big Bay“ in Kapstadt ist ein sehr beliebter Spot, der vor allem für saubere Wellen und für eine, in Südafrika eher selten gute... mehr erfahren »
Fenster schließen
KITESPOT BIG BAY KAPSTADT – SÜDAFRIKA

DIE ALLGEMEINEN INFO`S ZUM KITESPOT BIG BAY

Der Kitespot „Big Bay“ in Kapstadt ist ein sehr beliebter Spot, der vor allem für saubere Wellen und für eine, in Südafrika eher selten gute Einsteigerfreundlichkeit bekannt ist. Auf der linken Seite im Wasser und etwas weiter draußen befinden sich ein paar Felsen, die für geschützte Bedingungen sorgen. Der Wind weht hier generell etwas schwächer als in Kitebeach oder anderes Spots rund ums Kap.

WOHER DER WIND WEHT

Gut bei Süd-Ost-Wind (Cape Doctor), sowie Nord-West-Wind (sehr selten)

Direkter Süd-West-Wind ist auflandig/onshore

Direkter Nord-Ostwind ist ablandig/offshore

DER CAPE DOCTOR, KAPSTADTS GEHEIMWAFFE AM BIG BAY

Der Cape Docter ist ein, für Kapstadt sehr bekannter Fallwind (im europäischen Raum Föhn genannt), der seinen Namen von seiner angeblichen reinigenden Wirkung auf Kapstadt hat. Für diesen, machmal extrem starken Wind ist der Tafelberg im Süden Kapstadts verantwortlich. Dieser sorgt mit seiner Höhe von über 1000 Metern (ü.n.N.) und einer sehr steilen Kante für eine verstärkte Wirkung des Föhnwindes, die in Kapstadt dann zu sideshore Bedingungen führt. Der Cape Doctor wird häufig auch South Easter gennant, da an den beliebten Kitespot Big Bay und Kitebeach jetzt von Süd-Osten kommt. Das kleine Makel des Cape Doctors ist, dass er nur in den Sommermonaten der Südhalbkugel (November bis März) weht und es deshalb auch sehr voll werden kann. Wenn Du auf einen möglichst lehren Spot treffen möchtest, ist es empfehlenswert, Deine Reise erst gegen März anzutreten, da nun die meisten Urlauber schon weg sind, die Spots also halb so voll sind.

DER START- UND LANDEBEREICH AM BIG BAY

Du hast die Möglichkeit, dein Material auf einer Wiese direkt vor dem Strand aufzubauen bzw. abzubauen und deinen Kite dann am Strand zu starten. So kannst Du deinen Kite ohne jegliche Sandrückstände auf der trockenen Wiese einpacken.

DIESE BESONDERHEITEN ERWARTEN DICH AM KITESPOT BIG BAY

Big Bay ist vor allem für seine gute Wellenqualität bekannt, wobei die Höhe gar nicht wirklich eine Rolle spiel. Die Wellen brechen bei mittlere Höhe verhältnismäßig weit draußen, sodass Du lange Zeit hast, um sie abzureiten. Des Weiteren eignen sie sich aufgrund der sauberen Form auch sehr gut als Abschussrampen für Big Airs. Eine vorgelagerte Insel und ein paar Felsen auf der linken Seite des Spots sind zu beachten, Sorgen musst Du Dir allerdings keine machen, da die Windrichtung einen Zusammenstoß meistens unmöglich macht. In Big Bay ist der Strand in einen Kite- und Badezone eingeteilt, die Du bitte beachten solltest. Die Kitezone, welche aus einem Strandabschnitt und Wasser besteht, findest Du auf der Lee-Seite (Nord). Direkt am Spot befindet sich der Kiteshop „Cabrinha Kiteboarding Sout Africa“, in dem Du Produkte von Cabrinha und RRD kaufen kannst.

SO KANNST DU AM BIG BAY PARKEN

Direkt am Spot gibt es einen recht großen Parkplatz, von dem Du nur einige Meter zur Aufbauwiese laufen musst. Du kannst in dein Navigationssystem folgende Adresse eingeben: 143 Big Bay Beach Club, Otto Du Plessis Drive, Big Bay, Cape Town, 7441, Südafrika

DIE UNTERKUNTSMÖGLICHKEITEN, KITE-KURSE UND DER MATERIAL VERLEIH

Du kannst zusammen mit anderen gleichgesinnten Kiter bei Kite-Word-Wide in einer Villa in Sunset Beach, etwa 5 Kilometer entfernt von Big Bay, wohnen und zusammen viele Dinge erleben. Kite-World-Wide bietet Dir ebenfalls an, falls Du mit dem Kiten erst anfangen möchtest, einen Kurs bei ihnen zu machen. Kitesurf Material, sowie Surfboards von Core, North und Cabrinha kannst Du hier auch ausleihen.

WENN AM BIG BAY DER KLEINE HUNGER KOMMT!

Direkt am Spot, neben der Aufbauwiese findest Du eine Art Strandpromenade mit vielen Imbisses, Bars und Restaurants. Hier wirst Du sicher satt werden.

WAS TUN, WENN MAL KEIN WIND IST AM BIG BAY?

Der Spot eignet sich bei Tagen ohne Wind auch zum Surfen. Ein Highlight von Kapstadt, welches Du auch an Tagen ohne Wind erleben kannst, ist der „Lions Head“, ein kegelförmiger Berg direkt an Kapstadt. Gerade bei Sonnenauf- und Untergang lohnt es sich erstrecht, einen Aufstieg zu wagen. Von hier aus hast Du die Sicht über die Kapstädter Bucht, die Du dein Leben nicht vergessen wirst. Achtung – Sonnencreme und viel zu Trinken sind ein Muss!

Filter schließen
von bis
Zuletzt angesehen